Boris Becker-Tochter

Anna: "Vor der Kamera fühle ich mich wohl"

Das Mädchen hat den Wunsch, Model oder Schauspielerin zu werden.

Seit zwei Jahren hat Boris Becker seine Tochter Anna nicht mehr gesehen, doch jetzt kann er zumindest im Fernsehen verfolgen, wie gut sich das Mädchen entwickelt hat. Anna ist ein ganz normaler Teenager und hat den großen Wunsch, Model oder Schauspielerin zu werden. Zumindest an das Rampenlicht ist die heute 13-Jährige schon gewöhnt und bei ihrem ersten Foto-Shooting für das Label Roma e Toska stellt Anna ihr Talent unter Beweis.

Große Ambitionen
Anna ist ihrem berühmten Vater wie aus dem Gesicht geschnitten, nur von ihren roten Locken hat sich das Mädchen getrennt. "Das war mein alter Look. Ich mag es lieber glatt und elegant," meinte sie zur Stylistin. Boris Beckers Tochter wurde quasi im Blitzlichtgewitter geboren. Da ist es nicht verwunderlich, dass sie gerne einen Beruf ergreifen möchte, in dem sie in der Öffentlichkeit steht. "Ich nehme Schauspielunterricht. Vor der Kamera fühle ich mich wohl," verrät sie und dass sie Freude daran hat, sich ablichten zu lassen, sieht man ihr an. Wie ein kleiner Profi posiert sie in schicken Outfits und genießt es, endlich auch einmal Make-Up tragen zu dürfen (ihre Schule und Mama Angela verbieten das sonst).

Das Mädchen hat große Ambitionen und möchte irgendwann auf eigenen Beinen stehen können. "Ich möchte mein eigenes Geld verdienen," antwortete sie einer Model-Kollegin auf die Frage, ob sie einmal einen reichen Mann heiraten wolle. Über ihre Vergangenheit - dazu gehört auch Papa Boris Becker - will Anna lieber nicht sprechen. Sie blickt lieber voll Hoffnung in die Zukunft.