Casting

Anne Hathaway: Knutschte 10 Kerle, um nicht als schwierig zu gelten

Teilen

Schauspielerin wollte bei Casting nicht als "schwierig" abgestempelt werden und fügte sich.

Oscar-Preisträgerin Anne Hathaway ("Les Misérables") täuschte eigenen Angaben zufolge vor 20 Jahren Enthusiasmus darüber vor, sich bei einem Casting durch eine Reihe potenzieller Filmpartner küssen zu müssen. "In den 2000er-Jahren - und das ist mir auch passiert - wurde es als normal angesehen, einen Schauspieler zu bitten, mit anderen Schauspielern zu knutschen, um die Chemie zu testen", sagte die 41-Jährige der Modezeitschrift "V Magazine".

Klang ekelig

"Mir wurde gesagt: 'Heute kommen zehn Typen und du bist gecastet. Freust du dich nicht darauf, mit jedem von ihnen rumzumachen?' Und ich dachte: 'Stimmt etwas nicht mit mir?', weil ich mich nicht gefreut habe. Ich fand, es klang eklig."

Andere Zeit

Sie sei damals "so jung" gewesen und habe genau gewusst, "wie leicht man alles verlieren kann, wenn man als 'schwierig' abgestempelt wird", erklärte Hathaway. "Also tat ich einfach so, als wäre ich begeistert und machte weiter." Die Schauspielerin betonte, dass es in dieser Situation nicht um ein "Machtspiel" der Verantwortlichen gegangen sei und niemand sie habe verletzen wollen. "Es war einfach eine ganz andere Zeit und heute wissen wir es besser."

Für ihren neuen Film "Als du mich sahst", an dem sie selbst als Produzentin mitwirkte, hätten ihre potenziellen Drehpartner ein Lied mitbringen und eine Tanzszene mit Hathaway improvisieren sollen. Die romantische Komödie, die Hathaway an der Seite des britischen Schauspielers Nicholas Galitzine spielt, erscheint am 2. Mai bei Amazon Prime Video.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.