Hathaway: "Lebe von Radieschen & Hummus"

Detox-Overkill

Hathaway: "Lebe von Radieschen & Hummus"

Horror-Diät: Hat die schöne Anne Extrem-Fasten wirklich nötig?

Anne Hathaway geht für Filmrollen an die Grenzen der Belastbarkeit. Für Les Miserables ließ sie sich die Haare raspelkurz schneiden, für The Dark machte sie eine extreme Diät, ging monatelang ins Fitness-Studio - nur in der hautengen Catwoman-Kluft die perfekte Figur abzugeben. Gegenüber Allure gestand die 29-Jährige nicht nur: "In das Kostüm hineinzupassen, war Psycho-Terror", sondern plaudert auch über ihre aktuelle Extrem-Diät aus dem Nähkästchen. 

Fasten-Kur
"Im Augenblick mache ich ein paar verrückte Sachen wegen meinem Körpergewicht machen. Ich bin gerade bei Tag sechs einer Entgiftungs-Kur", so die zierliche Schauspielerin. "Diese Diät führt dazu, dass ich Pickel bekomme, also liebe ich sie. Nichts ist vergleichbar damit, dass man von Hummus und Radieschen lebt und dann denkt man nur noch: 'Und ich bekam Pickel. Yeah!'", meinte Anne sarkastisch. Doch die Frage ist eigentlich - wieso tut sie sich diese Tortur überhaupt an?

Nein zu Botox
Könnte es sein, dass Hathaway der in Hollywood übliche Beauty-Druck schön langsam zu groß wird? Immerhin wurde der natürlichen Schönheit schon im zarten Alter von 23 Jahren nahe gelegt, sich Botox spritzen zu lassen. Derzeit bleibe sie aber lieber bei Gesichtscremen, so Hathaway. Wenigstens unter diesem Aspekt ist die Aktrice vernünftig. Den Diät-Wahn sollte sie sich aber schleunigst abgewöhnen....

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×