Brad Pitt

Persönliche Probleme

Brad Pitt sprach erstmals über Trennung von Jolie

Der Hollywood-Star befindet sich in Therapie und will ein gesünderes Leben führen.

Acht Monate nach der überraschenden Trennung von Angelina Jolie (41) spricht Ex-Partner Brad Pitt (53) erstmals öffentlich über die gescheiterte Beziehung und sein Leben danach. Im Interview mit der US-Zeitschrift "GQ Style" erzählt der Schauspieler, dass er in Therapie ist und von Alkohol Abstand hält. Er habe vorher zu viel getrunken und viele der Probleme selbst verschuldet, räumt Pitt ein.

Schwierige Zeit für die Kinder

Er wolle nun ein gesünderes Leben führen und mehr Zeit mit seinen Kindern verbringen. Jolie und Pitt hatten im Jänner in einem gemeinsamen Statement angekündigt, ihre Scheidung zum Wohle ihrer Kinder unter Ausschluss der Öffentlichkeit abzuwickeln. Zwei Jahre nach ihrer Hochzeit hatte Jolie im September die Scheidung eingereicht. Sie forderte das alleinige Sorgerecht für die drei leiblichen und die drei adoptierten Kinder im Alter von 8 bis 15 Jahren. Derzeit sind die Kinder in der Obhut der Mutter, Pitt hat Besuchsrecht.

Er und Jolie würden "ihr Bestes versuchen", eine Einigung zu finden. Das plötzliche Auseinanderbrechen der Familie sei für die Kinder sehr schwierig gewesen, erklärt Pitt. Er selbst habe nach der Trennung im September bei Freunden in Santa Monica Unterschlupf gesucht. Er sei "zu traurig" gewesen, um alleine in seinem Haus in Hollywood zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren:

Angelina Jolie: Zurück zu DIESEM Ex?

Brad Pitt & Sienna Miller? DAS ist dran

Pitt: War er mit Angie in Kambodscha?

Jolie: Vivienne leidet unter Scheidung