Christina Surer

Große Sorge um Baby

Christina Surer: Im 9. Monat angefahren

Auf Parkplatz legte ein Mann Rückwärtsgang ein und rammte ihren Bauch.

Nicht mehr lange, dann darf Christina Surer endlich ihr Baby in den Armen halten. Die Moderatorin ist im neunten Monat schwanger, doch so kurz vor der Geburt musste sie noch einen großen Schock erleben. Auf einem Parkplatz in ihrer Heimat Rosenheim wurde Surer plötzlich angefahren und musste um ihr ungeborenes Kind bangen.

Schock-Erlebnis
"Ich ging mit meinem Hund Rooky zum Auto", erinnert sich die Rennfahrerin an den Schreckenstag zurück. Ein Mann suchte mit seinem Wagen eine freie Parklücke, als er fündig wurde geschah das Unglück. "Ich ging am Auto vorbei. Plötzlich schaltete er in den Rückwärtsgang und fuhr mir direkt in den Bauch", schildert Christina Surer das fürchterliche Erlebnis.

Statt sich zu entschuldigen oder sich nach ihrem Befinden zu erkundigen, sei der Mann einfach ausgestiegen und weggegangen. "Er fuhr so oft an mir vorbei, wusste, wo ich stand. Und sein neuer Audi hat bestimmt eine piepsende Parkhilfe", erzählt sie wütend. Erst im nächsten Moment wurde ihr klar, was gerade passiert war. "Ich habe geweint, hatte Angst um das Baby. Zuhause bekam ich Bauchschmerzen. Ich ging sofort zum Frauenarzt", so die 41-Jährige. Doch Christina hatte noch einmal Glück im Unglück. "Der hat mir versichert, dass Gott sei Dank alles gut sei".