Danes: Karriere-Kick & Mamaglück

Comeback

Danes: Karriere-Kick & Mamaglück

Claire feiert mit TV-Serie "Homeland" Erfolge & genießt das Muttersein.

Es ist eine neue Claire Danes , die wir dieser Tage sehen. Gereift und schöner als je zuvor. Der Teeniestar aus den 90er Jahren, berühmt aus Romeo + Julia an der Seite von Leonardo DiCaprio, hat den Sprung ins Erwachsenenleben gut gemeistert. Als oft ungewöhnlich agierende CIA-Agentin in Homeland wird sie mit Preisen nur so überhäuft – zuletzt ergatterte die 33-Jährige sogar den begehrten Golden Globe. Am 3. Februar startet die "beste Serie der TV-Saison“ (New York Times) jetzt auch auf Sat.1. Darin jagt sie einen mutmaßlichen "Schläfer“ der Al-Kaida, gespielt von Life-Star Damian Lewis.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×

    Zur Frau gereift
    Dabei verliert die gebürtige New Yorkerin aber nicht die Bodenhaftung. "Als ich jünger war, war ich doch um einiges unruhiger als heute“, erzählt sie im Interview mit Elle. Schon als 13-Jährige stand sie vor der Kamera. Heute hat Danes ihre Prioritäten neu definiert. 1998 unterbrach sie sogar ihre Karriere für ein vierjähriges Psychologie-Studium an der Yale University, seit 17. 12. 2012 ist sie Mutter eines süßen Sohnes namens Cyrus Michael Christopher. Mit Ehemann und Vater Hugh Dancy (37), ein britischer Schauspieler, fand sie ihr privates Glück. „Er ist wundervoll!“ Gefunkt hatte es vor fünf Jahren am Set von Spuren eines Lebens, im September 2009 gaben sich die beiden das Ja-Wort. Oft sieht man das Paar entspannt durch New York spazieren, immer dabei: Söhnchen Cyrus.

    Mama-Rolle
    Erstaunt waren viele, wie schlank sich Danes bei den Golden Globes präsentierte, denn ihr Sohn kam erst vor einem Monat zur Welt. "Ich habe die ganze Zeit hart gearbeitet. Da hatte ich keine Gelegenheit zuzunehmen“, erklärte sie. Dennoch seien nicht alle Babypfunde verschwunden. Jedenfalls hat Danes ihre neue Rolle gefunden: Mama sein. Für ihr Kind will sie nun auch in der Karriere kürzertreten. "Ich möchte, dass mein Kind sich sicher, geliebt und geborgen fühlt“, stellt Danes klar. Lediglich für eine weitere Staffel will sie noch vor der Kamera stehen. Der Sender habe dafür sogar ihre Gage auf 220.000 Dollar pro Folge verdoppelt.

    Doch Danes macht sich Sorgen, wie sie in Zukunft ihre Karriere und das Kind unter einen Hut bringen soll. "Ich wollte immer Kinder, bin aber froh, dass ich es erst jetzt bekommen habe. Beides zu handeln, hat mich immer nervös gemacht“, so die Aktrice in Elle. "Aber ich will keine Hausfrau und Mutter sein. Das passt nicht zu mir. Ich will spielen!“

    Hollywood ruft
    Nach Jahren als Nebendarstellerin ist Danes dank ihres Homeland-Erfolgs jetzt wohl die heißeste Aktie in Hollywood. Sie soll mit Rollen-Angeboten nur so überhäuft werden. Und eines ist klar: Filme zu drehen ist weit weniger Zeitaufwand, als eine Serie am Laufen zu halten. Dazu winken Traumgagen in Millionenhöhe. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis Claire Danes wieder auf die große Leinwand wechselt. Sie wäre jedenfalls überreif dafür.

    Noch mehr spannende Star-Storys lesen Sie ab sofort in der neuen Ausgabe von Madonna SOCIETY!

    Video: Golden Globe für Waltz und Haneke