Cruise-Tochter bricht ihr Schweigen

Adoptivtocher Bella

Cruise-Tochter bricht ihr Schweigen

Isabella erklärt: So ist das Verhältnis zu ihren Adoptiveltern wirklich.

Es ist das erste Mal, dass ein Sprössling aus dem Hause Cruise öffentlich über die Familie spricht. Bella Cruise und ihr Adoptivbruder Connor (21) wurde in den Jahren 1992 und 1995 von Tom Cruise und Nicole Kidman adoptiert. Nach der Scheidung im Jahr 2001 wohnten die beiden Kinder bei ihrem Adoptiv-Vater Tom. Die mittlerweile 23-jährige Bella erklärte nun in eine Interview mit dem Magazin New Idea dass trotz aller Gerüchte eitle Wonne im Hause Cruise herrscht. 

Enges Verhältnis
Sie bevorzugt lediglich ein Leben außerhalb des Rampenlichts, pflegt jedoch immer noch ein enges Verhältnis zu ihren Eltern: "Naturlich sprechen wir miteinander, sie sind meine Eltern! Alle, die etwas anderes behaupten, wissen nicht, wovon sie sprechen!"

Eltern nicht bei Hochzeit
Im September 2015 heiratete die Stylistin ihren Partner Max Parker. Der Zeremonie im Londoner 5-Sterne-Hotel Dorchester wohnten jedoch weder Vater Tom noch Mutter Nicole bei. Und dass, obwohl Kidman zu diesem Zeitpunkt für Theaterproben in London weilte. Die Presse deutete diesen Umstand als Zeichen dafür, dass sich Bella von ihren Adoptiveltern distanzieren wolle. Auch finanziell lässt sich Bella von ihren millionenschweren Eltern nicht unterstützen.