Karl Lagerfeld, Choupette

Choupette nimmt Abschied

Die reichste Katze der Welt trauert um Lagerfeld

Lagerfelds Katze meldet sich auf Instagram zu Wort.

Der Tod von Designer-Legende Karl Lagerfeld beschäftigt nicht nur die Modewelt. Seit Dienstag dominiert sein Ableben die Medienlandschaft und soziale Netzwerke. Lagerfeld hinterließ zwar keine Ehepartner oder Kinder, dafür aber seine geliebte Birma-Katze "Choupette". Auf den offiziellen Instagram-Account der Katze - ihr folgen 233.000 Fans - wurde ein Bild der trauernden Katze gepostet. Es handelt sich dabei um eine alte Fotografie, auf der sie von ihrem verstorbenen Besitzer gehalten wird und einen Trauerhut trägt. Das Bild des traurigen Kätzchens wird von einem Text begleitet: "Ich bedanke mich bei allen für die Beileidsbekundungen. Mit einem vormals kalten, jetzt aber gebrochenen Herzen begebe ich mich in die Trauer. Ich bete, dass eure lieben Worte mir dabei helfen, meine Pfoten in eine Zukunft ohne meines Vaters Karl Lagerfeld zu setzen, als selbstständige Katzenfrau."

 

Erbt Choupette 400 Millionen Euro?

Um Choupettes Zukunft muss man sich aber keine Sorgen machen. Laut Medienberichten wird  „Choupette“ nach seinem Tod nicht leer ausgehen. Nach französischem Recht kann ein Tier nichts erben, aber Lagerfeld sorgte vor: „Wenn mir etwas zustößt, wird die Person, die sich um sie kümmern muss, keine Not leiden.“ Lagerfeld selbst sagte, dass er sein Testament unaufhörlich ändere: „Ein schräger Blick von jemandem, dann wird er gestrichen.“ Wenn sein Testament in Deutschland verfasst wurde, könnte sein auf 400 Millionen Euro geschätztes Vermögen aber sehr wohl an Choupette gehen.