"George Clooney war wie ein Vater für mich"

Elisabetta Canalis

"George Clooney war wie ein Vater für mich"

Zum ersten Mal spricht das Model über ihre Beziehung mit dem Schauspieler.

Zwei Jahre waren das italienische Model Elisabetta Canalis und Womanizer George Clooney ein Paar. Immer wirkten die Zwei sehr verliebt und glücklich miteinander - ein normales Liebespaar eben. Wie eine Vater-Tochter-Beziehung sah das gar nicht aus, doch genau das behaupt jetzt die 33-Jährige.

Vor fünf Monaten trennte sich das Liebespaar plötzlich. Ein Statement gab es weder von den Beteiligten, noch seitens des Managements. Offiziell hieß es nur: "Wir sind nicht mehr zusammen. Es ist sehr schwierig und sehr persönlich. Wir hoffen, dass unsere Privatsphäre respektiert wird.“

Wie Vater und Tochter
Elisabetta meldete sich jetzt zu Wort und sprach mit dem italienischen Magazin Chi: "Es war eine Vater-Tochter-Beziehung. Es war Liebe, eine sehr außergewöhnliche Geschichte, so bedeutsam und wichtig, wie die Beziehung zwischen Vater und Tochter nur sein kann."

Viele fragen sich, was das auf einmal soll. Ist es die Wahrheit oder bloß Eifersucht, die aus bella Elisabetta spricht? Schließlich vergnügt sich Clooney schon seit ein paar Monaten mit der schönen Ex-Wrestlerin Stacy Keibler und zeigt sein junges Glück der ganzen Welt. Canalis dagegen ist nach belanglosen Flirts immer noch alleine, und vielleicht auch (zu) einsam.