Fürstin Charlene, wo ist dein Lächeln?

Gequälte Braut

Fürstin Charlene, wo ist dein Lächeln?

Schön, aber ernst wirkte Charlene an der Seite von Fürst Albert.

Während Herzogin Kate gerade den Haushalt ihres Prinz-Gemahls William zurückgezogen in Anglesey, Wales, schupft, hatte Monacos Fürstin Charlene nun ihren großen Auftritt in England: Am Sonntag bei der Feier zum 50. Jubiläum des Variety Club in Leeds zeigte sich die schöne Südafrikanerin in einer cremefarbenen Traumrobe von ihrem Lieblings-Designer Giorgio Armani an der Seite ihres Mannes, Fürst Albert.

Doch obwohl sich das Paar vor den Fotografen Arm in Arm präsentierte, störte bei genauerer Betrachtung so einiges das perfekte Bild: Charlenes Lächeln wirkte gequält – auch wird bei den Nahaufnahmen immer mehr deutlich, dass Monacos Schönheitschirurgen Hand an die einst so natürliche Schönheit gelegt haben. Die Wangen wirken aufgeplustert, die Lippen froschartig.

Nur an den Lachfalten um die Augen erkennt man den harten Alltag, den die neue Fürstin jetzt absolvieren muss.