Hollywood anonym

Kommt Klage-Flut?

HIV-Panik in Hollywood

HIV-positiver Superstar hat lange Liste an bekannten Ex-Freundinnen.

Der Schock in Hollywood war groß, als bekannt wurde, dass ein erfolgreicher Superstar HIV-positiv sein soll. Um welchen Schauspieler es sich handelt, wird zwar auf keiner Seite genannt, doch er soll ein ziemlicher Womanizer gewesen sein. Die Panik bei seinen zahlreichen Ex-Freundinnen ist groß und seine Anwälte bereiten sich schon jetzt auf einige Klagen vor.

Bekannte Ex-Geliebte
Die Liste seiner Verflossenen soll lang sein. Der Star sei unter anderem mit einer preisgekrönten Schauspielerin, einem religiöser Filmstar, einer Hollywood-Persönlichkeit mit kontroverser Vergangenheit, einem TV-Star und einem Glamour-Model im Bett gewesen. "Es ist zum Allgemeinwissen geworden, dass dieser Star HIV-positiv ist. Es ist etwas, das er schon seit einigen Jahren weiß", erzählte ein Showbiz-Insider gegenüber The Sun. "Seine Anwälte machen sich für alles bereit. Die Wahrheit ist, dass es grauenhaft ist, wenn er die Frauen wissentlich in Gefahr gebracht hat, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es öffentlich gemacht wird", erklärte der Insider weiter.

Freunde drängen
Einige Freunde des Schauspielers sollen ihn sogar schon dazu gedrängt haben, seinen Zustand publik zu machen, doch er weigerte sich bislang. "Viele seiner engsten Freunde haben ihm schon vorgeschlagen, sich seiner Situation zu stellen und sie öffentlich zu machen. Es wäre natürlich eine riesige Geschichte, aber die Realität ist, dass HIV behandelbar ist und es seine Fähigkeit zu arbeiten oder ein normales Leben zu führen nicht beeinträchtigt", so der Vertraute.

Wilder Lebensstil
So bald wird sich der betroffene Star jedoch nicht von selbst outen, denn er soll befürchten, dass seine Karriere dann nur noch von seiner Diagnose definiert wird und er mit Klagen seiner Ex-Partnerinnen überhäuft wird. Wie er sich infiziert habe, wird nicht berichtet, allerdings soll es einen Zusammenhang mit seinem wilden Lebensstil (u.a. Parties, Prostituierte und Tattoos) geben.