James Last

Schwere Entscheidung

James Last: Frau ließ Maschinen abdrehen

Nicht an Maschinen zu hängen war der letzte Wunsch des Schlagerstars.

Schlagerstar James Last ist tot ! Am Dienstag (9. Juni) starb der Musiker nach schwerer Krankheit in ein einem Krankenhaus in Florida. Seine Frau Christine war an seiner Seite und hielt seine Hand, als er seinen letzten Atemzug tat. Für sie war es besonders schwer, den letzten Wunsch ihres Gatten zu erfüllen und die lebenserhaltenden Maschinen abdrehen zu lassen.

Plötzliche Krankheit
"Christine hat in Absprache mit den Kindern die Atem-Maschine abstellen lassen. Vorher musste James künstlich beatmet werden, weil seine Lunge keine Kraft mehr hatte. Außerdem arbeiteten seine Nieren nicht mehr. Zu diesem Zeitpunkt war klar, dass er sterben würde", verrät sein Manager Bodo Eckmann der Bild-Zeitung. Bereits in früheren Interviews hatte James Last klar gemacht, dass er nicht in einem Spital, angeschlossen an Schläuche und Maschinen, dahinsiechen möchte.

Im April war James Last noch auf seiner Abschieds-Tour, danach ging alles sehr schnell. Er fühlte sich schwach und hatte Nierenprobleme. Doch auch im Krankenhaus konnten die Ärzte seinen Zustand nicht mehr verbessern. "Christine verständigte seine Kinder Ron und Caterina, die aus Hamburg anreisten. Auch sie waren am Ende bei ihm. So wie er sich das gewünscht hatte", erzählt sein Manager.

Diashow: James Last: Sein Leben in Bildern