Beyoncé Jay Z

Interview

Jay-Z: Ja, habe Beyoncé betrogen

Sie wollte die Scheidung. Doch so haben die Stars ihre Ehe gerettet.

Jay-Z packt erstmals über ein dunkles Kapitel seines Ehelebens aus. Schon lange gab es Gerüchte, der Sänger habe seine Ehefrau Beyoncé betrogen. Erste Annahmen in diese Richtung kamen durch  Beyoncés  Song "Lemonade", in dem sie darüber singt, Jay-Z wiederum ging in "4:44" darauf ein.

Untreue

Die Untreue bestätigt  Jay-Z  nun in einem Interview mit Dean Baquet von der New York Times. Der Sänger gibt zu, dass er seine Frau, mit der er seit neun Jahren verheiratet ist, betrogen hat. Als Grund nennt er seine schwere Vergangenheit, Narben, die er davon getragen hat in früheren Beziehungen. Das soll dazu geführt haben, dass er seine Frau emotional nicht an sich ranlassen konnte. Und diese Vereinsamung wiederum zu einer Affäre.

Grund

Er sagt: "Du musst überleben. Also schaltest du um in einen Überlebensmodus, und wenn du dort bist, was passiert dann? Dass alle Gefühle ausgeblendet werden. Also, auch bei den Frauen lässt du deine Gefühle nicht zu, so kannst du keine Verbindung herstellen ... In meinem Fall geht das tief. Und aus diesem Grund sind alle Dinge passiert: die Untreue." 

Gewachsen

Es hätte fast zu einer Scheidung geführt. Nur eine Therapie und gemeinsamen Musik machen hätten die Beiden als Paar gerettet, sagt  Jay-Z : "Das Schlimmste ist, den Schmerz auf dem Gesicht eines anderen zu sehen, den du verursacht hast, und dann mit sich selber klar kommen zu müssen." Was ihnen durch die schwierige Zeit geholfen hätte, war der Respekt für den anderen, die Bewunderung. Am Ende sei er stärker geworden durch diese Erfahrung.