Lawrence: Zicken-Krieg mit Julia Roberts

Roberts neidisch auf Erfolg?

Lawrence: Zicken-Krieg mit Julia Roberts

Julia ärgerte sie mit der Aussage, Jennifer sei zu cool für "America's Sweetheart".

Mit dem wachsenden Erfolg in Hollywood kommen auch die Neider. Das muss Jennifer Lawrence nun beinahe täglich erfahren, denn nachdem sie schon von Entertainerin Joan Rivers ihr Fett weg bekommen hat und auch Miley Cyrus nicht gerade zu ihren größten Fans zählt, legt sich die Oscar-Preisträgerin jetzt mit Julia Roberts an.

Zoff der Hollywood-Ladys
Jennifer habe nicht das Zeug dazu, Amerikas nächstes "Sweetheart" zu haben, dafür sei sie viel zu cool - meinte Julia Roberts vor kurzem in einem Interview mit MTV. Das kann Lawrence natürlich nicht so einfach auf sich sitzen lassen. "Ich weiß nicht, was Julias Problem ist. Ich habe in meinem Leben noch die etwas Böses über sie gesagt," soll die 23-Jährige einem Freund erzählt haben. "Wenn es nach Jennifer geht, kann Julia den Titel 'America's Sweetheart' gerne behalten. Es interessiert sie nicht, was Julia von ihr denkt," so ein Insider über Jennifers Reaktion auf Roberts Kommentar.

Die Hunger Games-Darstellerin ist sich sicher, dass nur der Neid aus der 46-Jährigen spricht. "Julia ist nur eifersüchtig, weil Jennifer Hollywoods neues 'It-Girl' ist. Sie meint, Julia sollte endlich erwachsen werden." Autsch! Diese Aussage trifft Roberts bestimmt hart. Der Zickenkrieg ist damit wohl eröffnet.

Diashow: Jennifer Lawrence führt ihre neue Haarpracht aus

Jennifer Lawrence führt ihre neue Haarpracht aus

×