Justin Bieber

Unruhe-Stifter

Justin Bieber vom Coachella geworfen

Er wurde nicht zum Drake-Konzert gelassen & fing Streit mit Securitys an.

Immer wieder hat man Stress mit Justin Bieber . Auch beim Coachella Festival konnte sich der Teenie-Star nicht ruhig verhalten, sondern sorgte für Aufregung und wurde daraufhin kurzerhand vom Gelände geworfen. Was hat er denn nun schon wieder angestellt?

Streit mit Securitys
Eigentlich wollte der Sänger mit seiner gesamten Entourage nur ein Konzert von Rapper Drake besuchen und versuchte, über den Künstler-Eingang zur Bühne zu kommen. Blöd nur, dass die Securitys auch für einen Pop-Star wie Bieber keine Ausnahme machen - der Bereich sei zu voll und sie könnten niemanden mehr hineinlassen. Genug für Justin, wieder ein wenig auszurasten, denn unter den Pöbel will er sich ganz bestimmt nicht mischen und sich von Fans bedrängen lassen.

Doch die Securitys kannten kein Erbarmen und schickten den 21-Jährigen trotzdem weg, obwohl Bieber behauptete, von Drake höchstpersönlich zu der Show eingeladen worden zu sein und sich schon das ganze Wochenende darauf gefreut zu haben. Als eine Mitarbeiterin auftauchte und den Musiker in den Künstler-Bereich schleusen wollte, hatte sich Justin leider zu früh gefreut, denn plötzlich tauchte ein Security auf und nahm Bieber in den Würgegriff. Streit und Handgemenge zwischen den Securitys und Biebers Bodyguards folgten, bis der Mädchenschwarm schließlich vom Festival gekickt wurde.

Diashow: Justin Bieber geht zu Boden