Bodyguard-Affäre

Klum-Bestätigung: JA, wir sind ein Paar

Heidi Klum im Wortlaut: Über Seal, Bodyguard, Trennung & neue Liebe.

Nach langem Hin und Her hat Heidi Klum es in einer US-TV-Show live bestätigt: Sie hat einen Neuen - und JA, es ist ihr Bodyguard Martin Kristen! "Ich weiß nicht, wie sich das Ganze entwickeln wird – es hat gerade erst begonnen", gestand sie Talkerin Katie Couric, "Ich weiß auch nicht, wohin es führen wird."

Die ganze Story zur neuen Liebe von Heidi Klum lesen Sie jetzt in Madonna SOCIETY. Das beste People-Magazin jetzt in Ihrer Trafik!

Heidi fühlt sich sicher
Auch wenn die beiden als Paar erst am Anfang stehen, ist das Vertrauen bereits groß: Er schützt sie und ihre Familie doch schon seit langem: "Ich vertraue ihm das Leben meiner Kinder an, schon seit vier Jahren. Er ist ein großartiger Mensch. Wir lernen uns jetzt gerade von einer völlig neuen Seite kennen."

Gerüchte um Heidis Beziehung mit Bodyguard Martin Kristen kursierten seit August, als die beiden in Sardinien Zärtlichkeiten austauschten: Sie cremte ihm den Rücken ein, er fasste ihr an den Po. So vertraut wirken gute Freunde eben nicht...

Ärger über Seal
Noch-Ehemann Seal hatte also doch recht - und seine Aufregung und Eifersucht dem Bodyguard gegenüber gerechtfertigt. Klum reagierte auf seine Vorwürfe zurückhaltend: "Ich weiß nicht, ob wir aktuell die besten Freunde sind – speziell auch deshalb, was er alles von sich gegeben hat! Ich habe ihn am Sonntag gesehen, wir haben
 gesprochen und wir sind ganz okay."

Heidi Klum im Wortlaut

Heidi über ihre neue Liebe
Ich weiß nicht, wie sich das Ganze entwickeln wird – es hat gerade erst begonnen. Ich weiß auch nicht, wohin es führen wird. Ich vertraue ihm das Leben meiner Kinder an, schon seit vier Jahren. Er ist ein großartiger Mensch. Wir lernen uns jetzt gerade von einer völlig neuen Seite kennen.

Heidi über Seals Vorwürfe
Ich weiß nicht, ob wir aktuell die besten Freunde sind – speziell auch deshalb, was er alles von sich gegeben hat! Ich habe ihn am Sonntag gesehen, wir haben
 gesprochen und wir sind ganz okay.

Heidi über die öffentliche Trennung
Mir geht es okay. Ich meine, das ist sehr hart. Besonders, wenn man in diesen ganzen Magazinen und auf den Klatschseiten ist. Das ist definitiv sehr hart und schmerzhaft. Es ist schwer, eine Scheidung durchzumachen, ob man im Auge der Öffentlichkeit steht oder nicht. Das ist schrecklich. Das ist nichts, was ich wollte. Ich bin jemand, der an Märchen glaubt und als ich sagte, 'Ich will', meinte ich für immer. Doch das Leben ändert sich. Es ist eine Straße mit Steinen und Löchern und man versucht, sie zu überwinden. Ich weiß nicht, wir haben es nicht geschafft.

Heidi über ihr Schweigen
Obwohl ich sehr gesprächig bin und sehr offen, halte ich persönliche Angelegenheit in Ehren und halte schütze sie. Ich glaube auch, dass es sehr schwer ist, darüber zu sprechen. Die Leute sahen uns immer lachen und grinsen, aber so ist es nicht immer. Doch wenn du einen schlechten Tag hast, sagt man das nicht ständig. Du versuchst, damit  klar zu kommen und machst weiter. Manchmal kam etwas hoch und ich bin jemand, der es unterdrückt und dann kommt etwas anderes hoch und ich schluck es wieder runter. Es hat einfach nicht funktioniert (Anm.: die Ehe mit Seal). Ich habe mein Bestes getan, er hat sein Bestes getan. Jetzt will ich das einfach hinter mir lassen und will mit ihm befreundet sein. Ich will, dass wir für unsere Kinder da sind. Es ist schrecklich. Wir beide wollten das nicht.

 

Diashow: Heidi Klum & Seal: Ihre Liebe in Bildern

Heidi Klum & Seal: Ihre Liebe in Bildern

×