Lea Michele

international

Lea Michele: Sie kann wieder lachen

Artikel teilen

Ihre Instagram-Fotos zeigen, dass Lea wieder auf dem Weg der Besserung ist.

Nach der tragischen Nachricht vom Tod ihres Freundes Cory Monteith war Lea Michele lange Zeit am Boden zerstört und mied die Öffentlichkeit. Seitdem ist knapp ein Monat vergangen und die Schauspielerin scheint sich wieder halbwegs gefangen zu haben. Auf Instagram teilte sie mit ihren Fans ein paar Bilder für das Fotoshooting ihres Buches "Brunette Ambition", die zeigen, dass Lea ihr Bestes gibt, um ihr Leben auch ohne Cory weitergehen zu lassen.

Ihren ersten öffentlichen Auftritt nach Corys Ableben absolvierte die tapfere "Glee"-Darstellerin vor kurzem bei dem "Teens Choice Awards", wo sie ihrem toten Freund eine emotionale und tränenreiche Rede widmete. Durch die Unterstützung ihrer Freunde und Fans befindet sich Lea wieder auf dem Weg der Besserung, auch wenn es noch lange dauern wird, bis sie den Tod ihres Freundes wirklich verarbeitet hat.

Cory Monteith (1982-2013): Seine schönsten Bilder

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

OE24 Logo