Lindsay Lohan

Bei Entzug

Lindsay Lohan: Rund und gesund in Klinik

Seit die Ärzte ihre Medikamente wegnahmen, kann sie nicht aufhören zu essen.

Lindsay Lohan ist der Betty Ford Klinik also doch noch erhalten geblieben . Erst kürzlich beklagte sich die Skandal-Nudel nämlich, dort schon so viel an Gewicht zugelegt zu haben und ständig zu essen.

Lindsay liebt das Essen dort
Seit die Ärzte ihre Medikamente änderten - die Schauspielerin nahm zur Beruhigung das amphetaminhaltige Adderall, dass auf Dauer süchtig macht - hat LiLo richtig guten Appetit. Aber ob das wirklich nur an den Medikamenten liegt? "Das Essen in der Betty Ford Klinik ist wirklich gut. Die Speisen sind immer kunstvoll angerichtet und es gibt viele köstliche Desserts. Lindsay kann dazu einfach nicht 'nein' sagen", verriet ein Insider.

Nicht genug Energie für Sport
Da Lindsays Körper durch den Entzug sehr geschwächt ist, kann sie nicht genug Sport machen, um die zugelegten Kilos wieder von den Hüften zu bekommen. "Sie ist in letzter Zeit sehr emotional und findet im Essen Trost. Lindsay kann nicht zu essen aufhören und hat wegen ihrer schlechten Essgewohnheiten schon drei Kilo zugenommen. Sie macht zwar Sport, hat aber nicht genug Energie", berichtete der Vertraute weiter.

Vielleicht darf die 26-Jährige die Klinik ja bald verlassen - immerhin findet ihr Vater es absurd, dass seine Tochter 90 Tage dort verbringen soll und setzt alle Hebel in Bewegung, Lindsay wieder nach Hause zu holen.

     

Diashow: Lindsay Lohan: Abgekämpft & müde vor Gericht FOTOS

Lindsay Lohan: Abgekämpft & müde vor Gericht FOTOS

×