Michelle wehrt sich gegen Botox-Vorwürfe

Nach Auftritt in der Helene-Fischer-Show

Michelle wehrt sich gegen Botox-Vorwürfe

Alles echt: Die Sängerin reagiert auf Negativ-Kommentare im Netz.

Schlagerstar Michelle legte bei der "Helene Fischer Show" am vergangenen Dienstag einen Gastauftritt hin, der in vielen Foren auf Social Media für Diskussionen sorgte - aber nicht aufgrund des Gesangs. Viele Zuseher erkannten die 46-Jährige kaum wieder und verwechselten sie mit Reality-Sternchen Gina-Lisa Lofink: Die Lippen wirkten auffällig prall, die Stirn völlig von Falten befreit. "Was ist Michelle eigentlich passier?" fragte man sich. Der Sängerin wurde unterstellt, sie hätte sich beim Beauty-Doc verjüngern lassen. Diese Negativ-Kommentare ließ Michelle aber nicht auf sich sitzen und reagierte nun via Instagram.

 

Licht soll schuld an schlechter Optik sein

Am Donnerstag stellte sie ein Selfie in Netz und richtete sich im Kommentar zum Bild direkt an ihre Fans: "Möchte kurz klar stellen das ich weder Lippen noch sonst was in meinem Gesicht gemacht habe. Leider kommt es oft vor das das Licht in einer Show nicht optimal war..." Auch diesmal hagelte es skeptische Kommentare, doch die Fans von Michelle halten zu dem Schlagerstar: "Du bist und bleibst die schönste Frau der Welt für mich", schmeichelt ihr ein Verehrer.