Natalie Portman bei den Oscars

Oscars 2011

Natalie Portman: Zu Tränen gerührt

Artikel teilen

Alle Fotos, alle Storys: Portmans Glück, Cruz' Megabusen, Leos Fauxpas.

Leider, heuer waren die Oscars langweilig wie noch nie. Das ansehnliche Moderatoren-Duo Anne Hathaway und James Franco sollten dem wichtigsten Filmpreis Hollywood auffrischen, versagte aber. Denn gegen den Humor vergangener Moderatoren - allen voran Comedian Steve Martin - hatten die beiden einfach keine Chance.

Glamour & Diven: Die Stars der Oscar-Nacht

Das ist die glücklichste Frau Hollywoods: Hochschwanger holte Natalie Portman sich ihren Oscar ab.

Sie kam mit Benjamin Millepied, dem Vater ihres ungeborenen Babys.

Sie sah einfach hinreißend aus.

Auch Colin Firth ist ein Gewinner. Er wurde als bester Hauptdarsteller geehrt.

Er kam mit Ehefrau Livia Giuggioli.

Lady in red: Oscar-Moderatorin Anne Hathaway auf dem Red Carpet.

Ganz schön bauschig, die Robe.

Das Kleid war zwar ganz hübsch, aber warum diese Farbe? In Komination mit dem roten Teppich macht das Augenschmerzen!

Christian Bale mit Ehefrau Sibi.

Halle Berry.

Scarlett Johansson kam nicht alleine. Wer ist denn der fesche Kerl?

Fescher Rücken!

Nch eine Rote: Sandra Bullock.

Glückliches Paar: Nicole Kidman und Keith Urban.

Einfach schön!

Neo-Eltern: Javier Bardem und Penelope Cruz.

Penelope stillt, ihr Dekolleté ist daher ein Hingucker.

Javier war als bester Hauptdarsteller nominiert, unterlag aber Colin Firth.

Freundinnen: Nicole Kidman und Gwyneth Paltrow.

Die beiden haben sich wohl einiges zu sagen.

Hilary Swank als Federvieh.

Jennifer Hudson presste ihre Brüste zurecht.

Das Ergebnis: Etwas schief und verloren.

Ob dieses Kleid eine gute Idee war?

Ganz in Weiß: Celine Dion.

Andrew Garfield, der neue Spider-Man.

Rhea Durham und Mark Wahlberg.

Melissa Leo, die beste Nebendarstellerin.

Ups, der Schuh war zu groß!

Oscar-Koch Wolfgang Puck.

Hugh Jackman, Ehefrau und Kuscheljacke.

Amy Adams.

Ein braver Sohn: Justin Timberlake kam mit seiner Mama.

Alt-Star Eli Wallach.

So ein hübsches Paar: Camila Alves und Matthew McConaughey.

Traumhaft!

Mark Ruffalo mit Sunrise Coigney.

Kennen Sie Daphne Zuniga noch?

Jeremy Renner.

Helena Bonham Carter, Donald Trump und Gattin Melania.

Helena kam erstaunlich unauffällig.

Das schräge Detail vesteckte sie unterm Kleid.

Aktrice Marisa Tomei.

Julia Ormond.

Robert Downey Jr. und Ehefrau Susan.

Mandy Moore.

Adrett: Reese Witherspoon.

Jeff Bridges und seine Frau.

Mimin Michelle Williams.

Hailee Steinfeld.

Busy Philips.

Virgina Madsen.

Annette Benning & Warren Beaty.

Sharon Stone.

Perry-Gatte Russel Brand kam solo.

Schauspielerin Jennifer Lawrence.

Naja: Cate Blanchetts Rücken warf Falten.

Das Kleid ist mehr als fragwürdig.

Steven Spielberg mit seiner Tochter.

Regisseur Darren Aronofsky.

Das Moderatoren-Duo: James Franco und Anne Hathaway.

Die beiden wechselten zwischenzeitlich die Rollen.

Die nächste Wutrede? Nein, Christian Bale während seiner Dankesrede.

Ein Siegerküsschen von seiner Sibi.

Anne als Sängerin.

Justin Timberlake und Mila Kunis ehrten.

Süß, ihr Spitzen-Ausschnitt.

Preisträger Wally Pfister.

Mögen sich: Sandra Bullock und Halle Berry.

Ein Kniefall vor Kirk Douglas: Melissa Leo. Ihre zu großen Pumps sind übrigens schlichten Ballerinas gewichen.

Regisseurin Susanne Bier.

Unter den Gästen: Jude Law.

Ein Tratscherl geht immer: Camila Alves, Sandra Bullock und Matthew McConaughey.

Colin Firth.

Gwyneth Paltrow: Ein Busserl für Jake Gyllenhaal.

Kevin Spacey & Sandra Bullock.

Wally Pfister und Tom Hanks.

Melissa Leo in Siegerpose.

David Seidler hat seinen Oscar ganz lieb.

Natalie im Glück
In den Hauptkategorien gab es keine Überraschungen. Der beste Film heißt King's Speech, als bester männlicher Hauptdarsteller wurde Colin Firth - der absolute Favorit - geehrt. Für seine Leistung in King's Speech. Beste Hauptdarstellerin wurde - ebenfalls erwartungsgemäß - Natalie Portman für Black Swan. Immerhin darf die 29-jährige Aktrice sich damit als glücklichste Frau Hollywoods bezeichnen. Nicht nur ihre Karriere ist am Höhepunkt, auch privat könnte es für Natalie nicht besser laufen. Sie ging hochschwanger über den Red Carpet. An ihrer Seite Benjamin Millepied, der Vater des ungeborenen Kindes. Er ist der Choreograph aus Black Swan. Dieser Film hat ihr Leben also wirklich verändert!

Klar, dass bei Natalies Dankesrede die Tränen flossen. "Das ist verrückt", sagte sie mit feuchten Augen und wischte mit ihrem Finger über die Wange.

Penelopes Busen
Ein weiteres (Baby-)Highlight der Oscar-Nacht war Penelope Cruz. Nur wenige Wochen nach der Geburt zeigte sie sich strahlend schön und auffallend schlank bei den Oscars. Ein echter Hingucker: Penelopes üppiges Mama-Dekolleté. Sie war dieses Mal nur als Begleiterin dabei. Ehemann Javier Bardem war als bester Hauptdarsteller nominiert, ging aber leer aus.

Hudsons Quetsch-Dekolleté
Auch Jennifer Hudson zeigte ihre Brüste. So hinreißend war der Anblick jedoch nicht. Sie quetschte ihre Oberweite mit Klebeband fest. Leider wirkte dass in ihrem rot-orange Dress ein wenig seltsam und obendrein schief...

Leo voll daneben
Für reichlich Gesprächsstoff sorgte Melissa Leo, die einen Oscar als beste Nebendarstellerin erhielt. Erst kam sie in viel zu großen Pumps über den roten Teppich, dann sagte sie während ihrer Dankesrede das ganz böse F-Wort: "Als ich vor zwei Jahren sah, wie Cate (Blanchett) das vor zwei Jahren machte, wirkte es so f****** einfach." Dann fügte sie hinzu, dass viele Leute auf diese Bühne kämen, und Jesus für diesen Preis danken. "Ich will nur, dass ihr wisst, niemand hatte mit diesem Award weniger zu tun als Jesus", so Leo. Das wird den Amerikaner auch nicht gefallen...

Bevor sie den Oscar (mit einem Kniefall) entgegen nahm, wechselte Melissa übrigens ihre Schuhe. Auf der Bühne trug sie bequeme Ballerinas.

Cates Rücken
Gar nicht gut fiel auch das tiefe Rückendekolleté von Cate Blanchett auf. Was da an Haut gequetscht wurde...

Academy Awards Oscar 2011 - Die Gewinner

Colin Firth, mit Ehefrau, "The King's Speech"

Natalie Portman ("Black Swan")

Hooper, "The King's Speech"

Melissa Leo in "The Fighter"

Christian Bale in "The Fighter"

David Seidler, "The King's Speech"

"In A Better World" (Dänemark)

Lee Unkrich, "Toy Story 3"

Aaron Sorkin für "Social Network"

Wally Pfister "Inception"

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo