Olsen-Twins: Darum leben sie versteckt

Wo stecken die zwei?

Olsen-Twins: Darum leben sie versteckt

Mit der Serie „Full House“ wurden die beiden berühmt und reich – so leben sie jetzt.

Als Kinder feierten sie in der Serie „Full House“ große Erfolge: Ashley und Mary-Kate Olsen spielten abwechselnd die Rolle der Michelle, Nesthäkchen im Tanner-Clan. So wurden die beiden früh Stars im Showbusiness, scheffelten ein Vermögen, hatten allerdings auch keine ungestörte Kindheit.

Rückzug als Notfall-Plan

Ashley und Mary-Kate waren als Teenies und junge Erwachsene in Drogenexzesse verwickelt, sollen eine Menge Geld für Schönheits-OPs ausgegeben haben. Dann haben die Twins ihr Leben komplett umgekrempelt, rechtzeitig die Bremse gezogen: Seit einigen Jahren ist es ruhig um die Zwillinge geworden. Sie haben sich zusammen ein Modeimperium aufgebaut, sind sehr erfolgreich mit ihrem Unternehmen. Auftritte in der Öffentlichkeit sind rar geworden und beschränken sich auf ein paar wenige Events im Jahr.

Privatleben der Olsens

Rund 350 Millionen Dollar sollen die beiden Schwestern besitzen, ihr Vermögen vermehrt sich imme weiter durch lukrative Deals mit großen amerikanischen Modeketten. Über das Privatleben der Geschwister ist wenig bekannt – 2012 heiratete Mary-Kate Olivier Sarkozy, den Bruder vom ehemaligen Französischen Staatschefs Nicolas Sarkozy.