Paris Hilton verrät Babynamen

Genaue Vorstellungen

Paris Hilton verrät Babynamen

Hotelerbin Paris Hilton gibt in der Doku 'Finding Paris' ganz private Einblicke.

Seit dem 14.9. ist sie auf YouTube zu sehen: Die neue Dokumentation über  Paris Hilton . In dem Film der den Namen " Finding Paris " trägt, gibt die 39 Jahre alte Hotelerbin viel von sich preis. 

Hilton spricht darin sehr offen über ihr Leben, das für viele sehr aufregend aussieht. Teilweise ist es das auch, doch die Blondine hat mit schrecklichen Erlebnissen zu kämpfen. In der Kindheit wurde sie in einer Bildungseinrichtung systematisch missbraucht: Physisch, psychisch, wie sie sagt. Seitdem hat sie Alpträume und kann nur schlecht schlafen. 

Hilton über Sextape

Auch über ein anderes schlimmes Erlebnis spricht Paris in dem Film: Darüber, wie es war, als ihr Sextape veröffentlicht wurde. Mit "1 Night in Paris" wurde die Blondine unfreiwillig zum Porno-Star. Ihre damaliger Freund Rick Salomon brachte das pikante Tape auf den Markt. Zuerst veröffentlichte er es im Netz, dann sogar auf DVD. Die damals erst 28-Jährige wurde an den Pranger gestellt, dabei tat sie das nur aus Liebe zu Salomon.

Paris Hilton ließ Eier einfrieren

Aus diesem Erlebnis resultieren  Vertrauensprobleme . In Beziehungen habe sie so ihre Schwierigkeiten, meint Paris. Da wird ein neuer Freund schon mal per Spycam überwacht, so die Hotelerbin. Ob sie denn jemals eine Familie gründen wolle, fragt Schwester Nicky sie an einer Stelle des Films. Ganz sicher sei sie sich bei diesem Thema noch nicht Aber sie habe vorgesorgt und schon vor einigen Jahren ihre Eizellen einfrieren lassen. So könne sie die Entscheidung auch noch ohne biologische Hürden treffen, vielleicht sogar Zwillinge bekommen. Für ein Mädchen hat Paris bereits einen Namen ausgesucht: London würde sie eine kleine Tochter nennen. Bei einem Buben sei sie noch nicht sicher; ein Städtename müsse es aber nicht zwingend sein...