"Reality Queens auf Safari"

ProSieben schickt Promis in die Wildnis

Nach den "Wild Girls" machen die "Reality Queens" die Wüste unsicher.

Eine Handvoll Promi-Damen werden in der Wildnis ausgesetzt und müssen sich den Gefahren und einigen Prüfungen stellen. Das Konzept kommt einem doch irgendwie bekannt vor? Das Finale von RTLs "Wild Girls" flimmerte schon über den Bildschirm, doch die Fans des Trash-TV müssen nicht lange darben. Denn schon legt ProSieben mit einer neuen Reality-Show nach: "Reality Queens auf Safari" soll die Sendung heißen, in der sich die Ladys auf eine spannende Reise begeben.

Z-Promis
Wie auch schon in der Vorgänger-Show versuchen vor allem die Z-Promis des Landes, die eigentlich schon längst in der Versenkung verschwanden, ihre Person wieder ins Rampenlicht zu rücken. Zu den glücklichen Auserwählten zählen unter anderem Nackt-Model Micaela Schäfer, "Germany's Next Topmodel" Kandidatin Tessa Bergmeier, Bohlen-Ex Janina Youssefian und Porno-Queen Kelly Trump. "Ich liebe Reality-Formate über alles und mache da auch supergerne mit, bin gerne mit anderen Mädels zusammen und da war natürlich für mich klar, dass ich da mitmache," schwärmt Schäfer von ihrer Teilnahme.

"Wir haben wirklich beeindruckende Momente, Bilder und Geschichten mit der Kamera in Tansania festhalten können. Die Zuschauer können sich auf Spannung, erbitterte Kämpfe, Intrigen, viele Tränen freuen, die so manchen Hollywood-Streifen in den Schatten stellen," verspricht Moderator Daniel Aminati. Am Freitag (23. August) können wir uns dann selbst davon überzeugen.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×