Rachel Uchitel

Rachel Uchitel

Scheitert Woods-Affäre am Entzug?

Reality-Show: Rachel Uchitel floh nach einem Tag aus Promi-Entzugsklinik.

Rachel Uchitel wurde als 9/11-Girl berühmt: Ein Foto, auf dem sie verzweifelt nach ihrem toten Verlobten suchte, rührte die ganze Welt. Zuletzt war sie wegen ihrer (angeblichen) Affären mit Golf-Star Tiger Woods und Schauspieler David Boreanaz in den Schlagzeilen. Ein Leben, das Spuren hinterließ. Jetzt startet sie den Entzug. Freilich kameragerecht: Sie checkte in die Celebrity Rehab, eine Dokusoap die C-Promis bei der Therapie begleitet, ein.

Flucht
Es läuft nicht gut: Nach nur einem Tag warf Rachel schon das Handtuch. Gespräche über ihr mangelndes Selbstwertgefühl und ihre Tablettensucht hatten sie überfordert. "Ich gehe", informierte sie die Produzenten von Celebrity Rehab laut dem Internetdienst RadarOnline. Uchitel packte ihre Sachen und floh in ein Hotel.

Rückkehr
Das konnten die Produzenten so offenbar nicht akzeptieren. Am nächsten Tag suchten sie Rachel auf, um noch einmal in Ruhe mit ihr zu sprechen. Sie überzeugten sie, dass sie ihre Probleme niemals in den Griff bekommen wird, wenn sie weiterhin davon läuft, erzählt ein Insider. Mit Erfolg: "Sie willigte ein, zu Celebrity Rehab 4 zurück zu kehren. Rachel musste sich nie mit diesen Dingen auseinandersetzen und als sie darüber sprach, drehte sie durch."

Über ihre Affäre mit Tiger Woods darf Rachel Uchitel vor den Kameras freilich kein Wort verlieren. Doch genau diese Geschichte sei es, die ihre Probleme so eskalieren ließ, weiß die Quelle.

Diashow: Die Starfotos des Tages