Rafael van der Vaart, Sabia Boulahrouz

Schmerz-Bewältigung

Rafael: Training hilft ihm durch Trauer-Phase

Nach Sabias Fehlgeburt bringt ihn die Arbeit wieder auf andere Gedanken.

Die Fehlgeburt seiner Freundin Sabia Boulahrouz war ein schwerer Schlag für Rafael van der Vaart, der sich schon lange ein zweites Kind gewünscht hat. Doch jetzt muss wieder ein bisschen Alltag ins Leben des Fußball-Stars einkehren. Auf der Seite seines Vereins meldete sich Rafael nach seinem Schicksalsschlag zu Wort - er will sich durch das Training von seiner Trauer ablenken.

Braucht wieder Normalität
"Ich denke, dass mir das Training mit der Mannschaft gut tun wird, um auch wieder auf andere Gedanken zu kommen," ließ er auf der Homepage vermelden. Als Sabia vor vier Tagen die Schocknachricht erhielt, dass sie ihr Baby durch einen Riss in der Fruchtblase verloren hatte, sagte der HSV-Kicker alle bevorstehenden Spiele ab, um seiner Freundin zur Seite stehen zu können. Nun muss er wieder - so gut es eben geht - Normalität in sein Leben bringen und die Rückkehr zu seiner Arbeit hilft Rafael bestimmt dabei, die Trauer über den schmerzhaften Verlust seiner Tochter zu bewältigen.

Während sich der 30-Jährige auf dem Rasen ablenken kann, bekommt Sabia Beistand und Unterstützung von ihrer Familie. Sowohl ihre Eltern, als auch ihre Schwester reisten nach Hamburg, um sich um Sabia und ihre zwei kleinen Kinder Amaya und Daamin zu kümmern.

Diashow: Rafael van der Vaart & Sabia: Die Bilder ihrer Liebe

Rafael van der Vaart & Sabia: Die Bilder ihrer Liebe

×