Robert Pattinson, Kristen Stewart

On/Off-Liebe

Rob & Kristen führen offene Beziehung

Haben die "Twilight"-Stars endlich eine gute Lösung für ihr Liebes-Debakel gefunden?

Verliebt, getrennt, wieder zusammen, dann wieder getrennt. Robert Pattinson und Kristen Stewart können scheinbar weder mit noch ohne einander. Doch jetzt scheint das On/Off-Paar eine perfekte Lösung gefunden zu haben: sie sollen eine offene Beziehung führen. Nach ihrem Seitensprung mit Rupert Sanders kann Pattinson seiner Ex-Freundin wohl noch immer nicht gänzlich vertrauen.

Keine Regeln
"Rob und Kristen stehen die ganze Zeit miteinander in Kontakt und schlafen auch noch miteinander, aber es ist alles nicht verbindlich", verriet ein Insider. Die beiden sollen sich immer wieder zu heißen Sex-Dates treffen, doch auch von kleinen Abenteuern mit anderen nicht völlig abgeneigt sein. "Ich denke, man kann es eine 'offene Beziehung' nennen. So sehr sich die beiden auch lieben, es gibt keine Regeln. Es klingt verrückt, aber in Hollywood ist das Gang und Gäbe", weiß der Vertraute weiter.

Ob Kristen Stewart wohl mit dieser Idee angekommen ist? Immerhin war sie es, die vom Regisseur Rupert Sanders die Finger nicht lassen konnte, obwohl sie eigentlich mit dem Twilight-Beau liiert war. Denn obwohl dem 27-Jährigen seit der Trennung von Stewart einige Affären angedichtet wurden (unter anderem mit Dylan Penn und Elvis-Enkelin Riley Keough), soll Robert eigentlich nicht der Aufreißer-Typ sein. "Das ist nicht sein Stil, er ist kein großer Aufreißer, wie es andere Typen in Hollywood sind. Er geht lieber mit seinen Kollegen etwas trinken, als Frauen aufzureißen." Für immer wird die Lösung der offenen Beziehung für die beiden aber bestimmt nicht klappen.

Diashow: Stewart & Pattinson turteln auf Festival

Stewart & Pattinson turteln auf Festival

×