Sensations-Comeback von Kult-Rockband AC/DC

Nach vier Jahren Pause

Sensations-Comeback von Kult-Rockband AC/DC

Die Hardrocker veröffentlichten am Mittwoch ein Foto ihrer neuen Bandbesetzung und kündigten die Rückkehr mehrerer ehemaliger Mitglieder an.

Die australische Kultband AC/DC ("Highway To Hell") steht rund vier Jahre nach ihrem bislang letzten Konzert offenbar vor einem Comeback. Die Hardrocker um den legendären Gitarristen Angus Young veröffentlichten am Mittwoch ein Foto ihrer neuen Bandbesetzung und kündigten die Rückkehr mehrerer ehemaliger Mitglieder an, darunter der langjährige AC/DC-Sänger Brian Johnson.

   Für das einflussreiche britische Musikmagazin "NME" ist das Comeback der Hardrock-Veteranen damit sicher. Eine offizielle Bestätigung gab es zunächst aber nicht.

   In den vergangenen Jahren war immer wieder über ein neues AC/DC-Album spekuliert worden. In den vergangenen Tagen wurden die Spekulationen durch kurze Clips befeuert, die die Gruppe im Internet veröffentlichte. Darin war nur ein leuchtender Blitz wie im berühmten AC/DC-Logo zu sehen. Auf einer Litfaßsäule vor der Ashfield Boys High School in Sydney, deren Schüler Angus Young einst war, tauchte zudem ein Plakat auf mit der Aufschrift "Sydney, are you ready" ("Sydney, seid ihr bereit") und dem Schriftzug "PWRUP" - kurz für "Power Up" ("Einschalten"). Insider vermuten darin den neuen Albumtitel.

   Neben Frontmann Johnson, der AC/DC 2016 während der "Rock Or Bust"-Tour wegen Gehörproblemen verlassen hatte und vorübergehend durch Guns N' Roses-Sänger Axl Rose ersetzt worden war, kehren auch Bassist Cliff Williams und Schlagzeuger Phil Rudd zurück. Williams hatte nach der letzten Tournee angekündigt, in Pension gehen zu wollen. Rudd war wegen eines Gerichtsverfahrens seit 2014 nicht mehr Mitglied von AC/DC gewesen. Rhythmus-Gitarrist Stevie Young, der 2014 für seinen inzwischen verstorbenen Onkel Malcolm Young in die Band kam, komplettiert die aktuelle Besetzung.