Show

Sexy Helene bauchfrei bei Goldener Kamera

Helene Fischer stahl den Hollywood-Ikonen die Show.

Die größte Weltstar-Dichte pro Quadratmeter, die Deutschland je sah, schaffte der rote Teppich zur 51. Goldenen Kamera – und eine Deutsche sorgte in Hamburg trotzdem für den Hingucker des Abends: Sexy Helene Fischer, die ihre Trophäe im gewagten nabelfreien Outfit und mit Turmfrisur abholte.

Für ihr Lebenswerk geehrt wurde „Queen“ Helen Mirren. Für ihre berührende Darstellung einer Alzheimerkranken in Still ­Alice erhielt Julianne Moore nach dem Oscar nun die auch die Goldene Kamera aus der Hand von Jürgen Prochnow.

Ebenfalls vom blendend gelaunten Thomas Gottschalk geehrt: Hollywood-Ikone Gerard Butler und die unsterblichen Beach Boys.