Tyra Banks

Traum erfüllt

Tyra Banks ist endlich Mama

Eine Leihmutter brachte ihren Sohn York Banks Asla zur Welt.

Schon so lange wünschte sich Tyra Banks nichts sehnlicher, als Mutter zu sein. Da es für das Supermodel mit einer Schwangerschaft einfach nicht klappen wollte, beauftragten Tyra und ihr Lebensgefährte Erik Asla eine Leihmutter. Nun darf sie endlich ihr Baby im Arm halten.

 


Traum erfüllt
"Wir freuen uns so über unseren Baby-Bub, unser Prachtstück. Die Reise bis hierhin war kein einfacher Prozess. Aber es gab für mich und seinen Vater Erik ein wunderschönes helles Licht am Ende des Tunnels", erzählte die 42-Jährige gegenüber People. "Wenn ich in die Augen meines Sohnes blicke, denke ich an all jene Leute, die mit ihrer Fruchtbarkeit zu kämpfen haben und bete jeden Tag für sie", meinte sie weiter.

Dank
Auch den Namen ihres Sohnes verriet Tyra Banks, als sie den Schnappschuss einer süßen Baby-Mütze auf Instagram postete. "Er hat meine Finger und großen Augen und den Mund und das Kinn von seinem Vater Erik. Wir danken der engelsgleichen Frau, die unser Wunderbaby für uns ausgetragen hat. Willkommen in der Welt, York Banks Asla", schrieb sie dazu.

Diashow: Alt-Model Tyra Banks quetscht, was geht

Hui! Das sieht aber nicht besonders bequem aus. Für ein Event in Beverly Hills zwängte sich Tyra Banks in ein enges schwarzes Kleidchen, das sicherlich nicht für Frauen geschneidert war, die mit einer derartigen Oberweite gesegnet sind. Dass sie gar keine Angst davor hatte, dass sich ihr Busen plötzlich verselbstständigen und den Weg in die Freiheit suchen würde, ist erstaunlich.

Hui! Das sieht aber nicht besonders bequem aus. Für ein Event in Beverly Hills zwängte sich Tyra Banks in ein enges schwarzes Kleidchen, das sicherlich nicht für Frauen geschneidert war, die mit einer derartigen Oberweite gesegnet sind. Dass sie gar keine Angst davor hatte, dass sich ihr Busen plötzlich verselbstständigen und den Weg in die Freiheit suchen würde, ist erstaunlich.

Hui! Das sieht aber nicht besonders bequem aus. Für ein Event in Beverly Hills zwängte sich Tyra Banks in ein enges schwarzes Kleidchen, das sicherlich nicht für Frauen geschneidert war, die mit einer derartigen Oberweite gesegnet sind. Dass sie gar keine Angst davor hatte, dass sich ihr Busen plötzlich verselbstständigen und den Weg in die Freiheit suchen würde, ist erstaunlich.

Hui! Das sieht aber nicht besonders bequem aus. Für ein Event in Beverly Hills zwängte sich Tyra Banks in ein enges schwarzes Kleidchen, das sicherlich nicht für Frauen geschneidert war, die mit einer derartigen Oberweite gesegnet sind. Dass sie gar keine Angst davor hatte, dass sich ihr Busen plötzlich verselbstständigen und den Weg in die Freiheit suchen würde, ist erstaunlich.

Hui! Das sieht aber nicht besonders bequem aus. Für ein Event in Beverly Hills zwängte sich Tyra Banks in ein enges schwarzes Kleidchen, das sicherlich nicht für Frauen geschneidert war, die mit einer derartigen Oberweite gesegnet sind. Dass sie gar keine Angst davor hatte, dass sich ihr Busen plötzlich verselbstständigen und den Weg in die Freiheit suchen würde, ist erstaunlich.

Hui! Das sieht aber nicht besonders bequem aus. Für ein Event in Beverly Hills zwängte sich Tyra Banks in ein enges schwarzes Kleidchen, das sicherlich nicht für Frauen geschneidert war, die mit einer derartigen Oberweite gesegnet sind. Dass sie gar keine Angst davor hatte, dass sich ihr Busen plötzlich verselbstständigen und den Weg in die Freiheit suchen würde, ist erstaunlich.

Hui! Das sieht aber nicht besonders bequem aus. Für ein Event in Beverly Hills zwängte sich Tyra Banks in ein enges schwarzes Kleidchen, das sicherlich nicht für Frauen geschneidert war, die mit einer derartigen Oberweite gesegnet sind. Dass sie gar keine Angst davor hatte, dass sich ihr Busen plötzlich verselbstständigen und den Weg in die Freiheit suchen würde, ist erstaunlich.

Hui! Das sieht aber nicht besonders bequem aus. Für ein Event in Beverly Hills zwängte sich Tyra Banks in ein enges schwarzes Kleidchen, das sicherlich nicht für Frauen geschneidert war, die mit einer derartigen Oberweite gesegnet sind. Dass sie gar keine Angst davor hatte, dass sich ihr Busen plötzlich verselbstständigen und den Weg in die Freiheit suchen würde, ist erstaunlich.

Hui! Das sieht aber nicht besonders bequem aus. Für ein Event in Beverly Hills zwängte sich Tyra Banks in ein enges schwarzes Kleidchen, das sicherlich nicht für Frauen geschneidert war, die mit einer derartigen Oberweite gesegnet sind. Dass sie gar keine Angst davor hatte, dass sich ihr Busen plötzlich verselbstständigen und den Weg in die Freiheit suchen würde, ist erstaunlich.

Hui! Das sieht aber nicht besonders bequem aus. Für ein Event in Beverly Hills zwängte sich Tyra Banks in ein enges schwarzes Kleidchen, das sicherlich nicht für Frauen geschneidert war, die mit einer derartigen Oberweite gesegnet sind. Dass sie gar keine Angst davor hatte, dass sich ihr Busen plötzlich verselbstständigen und den Weg in die Freiheit suchen würde, ist erstaunlich.

Hui! Das sieht aber nicht besonders bequem aus. Für ein Event in Beverly Hills zwängte sich Tyra Banks in ein enges schwarzes Kleidchen, das sicherlich nicht für Frauen geschneidert war, die mit einer derartigen Oberweite gesegnet sind. Dass sie gar keine Angst davor hatte, dass sich ihr Busen plötzlich verselbstständigen und den Weg in die Freiheit suchen würde, ist erstaunlich.

Hui! Das sieht aber nicht besonders bequem aus. Für ein Event in Beverly Hills zwängte sich Tyra Banks in ein enges schwarzes Kleidchen, das sicherlich nicht für Frauen geschneidert war, die mit einer derartigen Oberweite gesegnet sind. Dass sie gar keine Angst davor hatte, dass sich ihr Busen plötzlich verselbstständigen und den Weg in die Freiheit suchen würde, ist erstaunlich.

Hui! Das sieht aber nicht besonders bequem aus. Für ein Event in Beverly Hills zwängte sich Tyra Banks in ein enges schwarzes Kleidchen, das sicherlich nicht für Frauen geschneidert war, die mit einer derartigen Oberweite gesegnet sind. Dass sie gar keine Angst davor hatte, dass sich ihr Busen plötzlich verselbstständigen und den Weg in die Freiheit suchen würde, ist erstaunlich.

Hui! Das sieht aber nicht besonders bequem aus. Für ein Event in Beverly Hills zwängte sich Tyra Banks in ein enges schwarzes Kleidchen, das sicherlich nicht für Frauen geschneidert war, die mit einer derartigen Oberweite gesegnet sind. Dass sie gar keine Angst davor hatte, dass sich ihr Busen plötzlich verselbstständigen und den Weg in die Freiheit suchen würde, ist erstaunlich.

Hui! Das sieht aber nicht besonders bequem aus. Für ein Event in Beverly Hills zwängte sich Tyra Banks in ein enges schwarzes Kleidchen, das sicherlich nicht für Frauen geschneidert war, die mit einer derartigen Oberweite gesegnet sind. Dass sie gar keine Angst davor hatte, dass sich ihr Busen plötzlich verselbstständigen und den Weg in die Freiheit suchen würde, ist erstaunlich.

Hui! Das sieht aber nicht besonders bequem aus. Für ein Event in Beverly Hills zwängte sich Tyra Banks in ein enges schwarzes Kleidchen, das sicherlich nicht für Frauen geschneidert war, die mit einer derartigen Oberweite gesegnet sind. Dass sie gar keine Angst davor hatte, dass sich ihr Busen plötzlich verselbstständigen und den Weg in die Freiheit suchen würde, ist erstaunlich.

Hui! Das sieht aber nicht besonders bequem aus. Für ein Event in Beverly Hills zwängte sich Tyra Banks in ein enges schwarzes Kleidchen, das sicherlich nicht für Frauen geschneidert war, die mit einer derartigen Oberweite gesegnet sind. Dass sie gar keine Angst davor hatte, dass sich ihr Busen plötzlich verselbstständigen und den Weg in die Freiheit suchen würde, ist erstaunlich.