Weiter Rätselraten nach tragischem Tod von Porno-Star

Drama

Weiter Rätselraten nach tragischem Tod von Porno-Star

Noch immer ist völlig unklar, was vor dem Unglück passierte.

Der Tod von Aimee Spencer (27) im vergangenen Juli ist auch bald ein Jahr später noch immer ein Rätsel. Der Star der MTV-Serie Geordie Shore, der auch in Porno-Filmen mitspielte, stürzte aus dem ersten Stock eines Hauses und erlag eine Woche später den schweren Verletzungen. Laut Gerichtsmediziner ist immer noch nicht klar, was vor dem Fenstersturz passist ist.

Es wurden Kokain und Spuren weiterer Drogen in ihrem Blut gefunden, zudem zunächst ein 28-jähriger Mann unter Mordverdacht verhaftet. Dieser wurde allerdings im Dezember, rund sechs Monate nach den tragischen Vorfällen, wieder freigelassen. Inzwischen wurden Ermittlungen gegen eine 29-jährige Frau aufgenommen, die Aimee die Drogen verkauft haben soll.

Ein Experte erklärt: "Es gibt keine Anzeichen für sexuellen Missbrauch, Druck oder eine Stichwunde. Trotzdem kann ich ein Verbrechen noch nicht ausschließen."