Winfried Glatzeder, Melanie Müller

Purer Neid?

Winfried Glatzeder lästert über Melli Müller

Er hält es für eine Frechheit, dass sie ohne Leistung so viel verdient.

Das Dschungelcamp ist zwar jetzt schon ein paar Monate her, aber Melanie Müller dürfte bei Winfried Glatzeder einen bleibend schlechten Eindruck hinterlassen haben. Er kann es einfach nicht lassen und lästert noch immer über die Blondine, die seiner Meinung nach (im Gegensatz zu ihm) ohne Leistung plötzlich viel Geld verdient. Oder spricht da etwa nur der Neid aus ihm?

Unzufrieden
"Ich habe acht Semester studiert und 50 Jahre hart gearbeitet, um meiner Familie die Miete bezahlen zu können. Und dann kommen da Leute wie Melanie Müller, die operierte Brüste und einen tätowierten Hintern hat und 4.000 Euro bekommt, wenn sie ein paar Lieder in einem Festzelt singt", stänkert der 69-Jährige im Interview mit der Bild-Zeitung gegen seine ehemalige Mitstreiterin. Die leichte Eifersucht ist aus diesen Worten unschwer rauszuhören.

Obwohl Winfried Glatzeder viel auf sich, seine Ausbildung und seine Leistung hält, scheint er trotzdem nicht ganz zufrieden mit seiner Situation zu sein. "Ich habe mir wohl den falschen Beruf ausgesucht. Oder den Fehler gemacht, überhaupt einen Beruf zu erlernen. Das Leben ist einfach ungerecht", lautet sein ernüchterndes Fazit. Seine Teilnahme bei Ich bin ein Star - Holt mich hier raus bereut er allerdings kein bisschen. "Ich spiele im Theater gern eine Mischung aus Komödien und Tragödien. Das schließt für mich auch das Dschungelcamp und eine Koch-Show ein. Ich habe da keine Berührungsängste, es macht mir sogar Spaß", gesteht der Schauspieler.

Diashow: Dschungelshow: Das Wiedersehen der Stars

Dschungelshow: Das Wiedersehen der Stars

×