APAjaeger

Neue Leitung

Christian Köberl wird Direktor des NHM

Artikel teilen

Wiener Meteoritenforscher wird ab 1. Juni Nachfolger von Bernd Lötsch

Der 50-jährige Kosmochemiker Christian Köberl wird ab 1. Juni wissenschaftlicher Geschäftsführer bzw. Generaldirektor des Naturhistorischen Museums (NHM) in Wien. Das gab Kulturministerin Claudia Schmied (S) bekannt. Der anerkannte Meteoritenforscher folgt auf Bernd Lötsch, der das Museum 15 Jahre lang geleitet hatte. Zuvor übernimmt ab Jahresbeginn Vizedirektor Herbert Kritscher für fünf Monate interimistisch die Leitung. Köberls Vertrag gilt für fünf Jahre.

37 Bewerbungen
Bei der Suche nach einer neuen Museumsleitung waren 37 Bewerbungen, darunter elf von Kandidatinnen, eingegangen. Sie wurden von einer Findungskommission unter der Leitung von Gundi Wentner (Deloitte Österreich) geprüft. Zusätzlich wurden weitere Personen angesprochen. Als besonders wichtige Aufgaben für die künftige Generaldirektion wurden in der Ausschreibung moderne Vermittlungskonzepte, eine innovative Präsentation der Sammlung und die Ansprache neuer Besucherschichten genannt.

Lebenslauf
Köberl ist Leiter des Departments für Lithosphärenforschung sowie Professor für Impaktforschung und planetare Geologie an der Universität Wien und stellvertretender Leiter des Geowissenschaftlichen Zentrums der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Sein Studium der Technischen Chemie, Astronomie und Chemie absolvierte der am 18. Februar 1959 geborene Wiener an der Technischen Universität Wien und den Universitäten Wien und Graz. Über Museums-Erfahrung verfügt der vielfach ausgezeichnete und auch immer wieder im Ausland tätige Wissenschafter nicht.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo