langlang

Interview

Der Sommer des Lang Lang

Lang Lang spielt im Wiener Musikverein. Das Interview über seine musikalischen Pläne in der heißen Jahreszeit.

Lang Lang ist der „Popstar“ unter den Pianisten. Am Wochenende spielt er mit den Wiener Philharmonikern im Musikverein. Am 28. Juni tritt er vor dem Wiener Schloss Schönbrunn auf. In Salzburg gibt er zusammen mit Daniel Barenboim einen vierhändigen Abend (28. Juli). Schließlich wird er heuer die Olympischen Spiele in Peking eröffnen.

ÖSTERREICH: Was werden Sie in Schönbrunn spielen?

Lang lang: Das Klavierkonzert Nr. 2 von Chopin und die fünfte Symphonie von Beethoven. Maestro Zubin Mehta wird die Wiener Philharmoniker dirigieren. ÖSTERREICH: Ihr Konzert geht einen Tag vor dem Finale der Fußball-EM über die Bühne. Sind Sie ein Fan?

Lang Lang: Ich liebe Fußball – solange es beim Zuschauen bleibt!

ÖSTERREICH: Haben Sie eine Lieblingsmannschaft?

Lang Lang: Ganz klar: Manchester United.

ÖSTERREICH: Die sind aber bei der EM nicht dabei.

Lang Lang: Deshalb habe ich Italien die Daumen gehalten.

ÖSTERREICH: Auch sonst haben Sie heuer viel vor.

Lang Lang: Ich werde als Botschafter Chinas für die Olympischen Spiele auf Tour gehen. Und bei der Eröffnung der „Olympic Games“ werde ich natürlich auch spielen.

ÖSTERREICH: Wie groß wird denn da Ihr Publikum sein?

Lang Lang: Die Fernsehzuschauer eingerechnet, schätze ich etwa vier Milliarden!