Mischa Barton

Sie behauptet

Mischa Barton: Es war kein Zusammenbruch

Polizei holte sie ab: Schauspielerin wegen Weisheitszahn in Klinik.

Die Aufregung war groß: Mitte Juli wurde Mischa Barton von der Polizei aus ihrem Haus in Los Angeles abgeholt und in eine Klinik gebracht. Mehrere Tage verbrachte die Schauspielerin dort. Insider erklärten, sie habe nach einer mehrtägigen Alkohol- und Drogenparty einen Zusammenbruch erlitten. Sogar von einer Zwangseinweisung war die Rede.

Zahn-OP
Time Out New York erzählte die Schauspielerin jetzt erstmals ihre Version der Geschichte: Ein (Weisheits-)Zahnproblem war die Wurzel allen Übels! "Es war ein Alptraum. Ich hatte noch nie zuvor eine Operation – alles ging schief und ich musste mich noch einmal operieren lassen", stellt Mischa klar. Schrecklich sei es gewesen, weil ihretwegen beinahe die Dreharbeiten zu The Beautiful Life zum Stillstand gekommen wären.

Der Schlimmste Teil: Barton konnte nach ihrer Rückkehr ans Set keine starken Schmerzmittel nehmen. Sonst wären Dreharbeiten für die Serie unmöglich gewesen. Sie biss die Zähne zusammen und machte brav weiter.