Aufhauser auf dem Weg der Besserung

Gut-Aiderbichl-Gründer

Aufhauser auf dem Weg der Besserung

Nach Herzoperation in der Vorwoche befindet sich Patient in Aufwachphase.

Tierschützer Michael Aufhauser (63), Gründer der "Gut Aiderbichl"-Höfe, befindet sich nach einer Herzoperation auf dem Weg der Besserung. Das teilte Aiderbichl-Geschäftsführer Dieter Ehrengruber am Montag auf Anfrage der APA mit. "Er hat die kritische Phase von 48 Stunden gut überstanden und befindet sich derzeit in der Aufwachphase. Hier zählt vor allem Geduld."

In besten Händen
Aufhauser war am vergangenen Donnerstag mit Herzproblemen in ein Salzburger Krankenhaus eingeliefert worden. Nach einer Operation wurde sein Zustand am Freitag als stabil bezeichnet. "Aus medizinischer Sicht ist er in den besten Händen. Ich danke dem gesamten Krankenhaus-Team, das sich um jeden Patienten im Spital wirklich rührend und hervorragend kümmert", erklärte Ehrengruber, der seinen "Chef" täglich im Krankenhaus besucht.

"Wir können jetzt verhalten positiv sein, wir müssen aber geduldig zuwarten. Ich habe das Gefühl, dass es mit ihm bergauf geht. Ich möchte mich im Namen des gesamten Gut-Aiderbichl-Teams bei allen für die mitfühlenden und aufbauenden Genesungswünsche an Michael Aufhauser bedanken", sagte der Geschäftsführer der Guts- und Stiftungsverwaltung mit Sitz in Salzburg.