Austro-Star RAF Camora spaltet das Land

Austro-Rapper

Austro-Star RAF Camora spaltet das Land

Wegen ihm musste Ö3 die Chart-Regeln ändern. RAF Camora bewegt das Land. 

Karriere. Dieser Mann bricht derzeit nicht nur alle Regeln, sondern auch alle Rekorde. Er sorgte mit 13 Songs in den Austria Top 14 dafür, dass der Radiosender Ö3 die Regeln für die Chart-Show neu aufstellen musste. Demnach dürfen nur noch die drei meistverkauften Songs eines Interpreten in den Top 40 laufen. Man wolle damit auch anderen Künstlern die Chance geben, eine gute Platzierung zu erlangen.

RAF Camora reagierte in einer Instagram-Story

Ärger. Seine Songs wurden außerdem zensiert im Radio gespielt, was dem Künstler überhaupt nicht passte: „Der ORF hat 10 Jahre meinen kompletten Aufstieg verschlafen, es wäre mir komplett egal, wenn es noch 10 Jahre so weitergeht. Und gegen Ö3 habe ich nichts. Respekt, dass sie Gotham City und Toto öfter gespielt haben – unzensiert. Die Änderung ist lächerlich, aber haben sich bestimmt ein paar weintrinkende Experten aus dem 19. Bezirk überlegt, die das neue Nutzerverhalten nicht verstehen.“

Rekord. Die Erfolgsstory des österreichischen Rappers geht jedenfalls unbeirrt weiter: Auf der Musikplattform Spotify hat RAF Camora bereits eine Milliarde Streams.