Conchita: 'Mein Kampf gegen HIV'

Bewegende Rede bei Aids-Konferenz

Conchita: 'Mein Kampf gegen HIV'

Conchita beeindruckte mit ihrer emotionalen Rede bei der Aids-Konferenz.

Stärke

ESC-Star Conchita Wurst (29) weiß, wie es ist, mit dem HI-Virus zu ­leben. Sie selbst fürchtete jahrelang, dass die Öffentlichkeit von ihrer Erkrankung erfährt. Schließlich wurde sie zum Outing gezwungen. Nun lenkt sie die Aufmerksamkeit, die sie dadurch bekommt, gezielt auf die Erkrankung. Bei der 22. Aids-Konferenz in Amsterdam eröffnete sie mit einer emotionalen Rede die dreitägige Zusammenkunft im Kampf gegen Aids und HIV: „Ich möchte, dass der Umgang mit der Krankheit normal wird. Viel zu viele Menschen wissen immer noch zu wenig dar­über“, sagte Conchita bei ihrer Eröffnungsrede. Sie selbst freue sich unglaublich über die Unterstützung, die ihr jeden Tag zuteilwird, doch es mache sie traurig, dass nicht alle Betroffenen Zugang zur richtigen Behandlung haben. Denn mit dieser könne man ganz normal weiter­leben. „Ihr könnt uns küssen, angreifen und lieben“, sagte sie.

Neben Wurst sprechen auch weitere bekannte Persönlichkeiten wie Charlize Theron, Prinz Harry, Elton John oder Bill Clinton.