Lauda-Sohn gedenkt mit berührendem Posting seinem Vater

Neun Monate nach Nikis Tod

Lauda-Sohn gedenkt mit berührendem Posting seinem Vater

Berührendes Posting: Mathias Lauda gedenkt seinem vor knapp neun Monaten verstorbenen Vater mit einem Instagram-Posting.

Wien. Mathias Lauda gedenkt mit einem berührenden Instagram-Posting seinem 2019 verstorbenen Vater Niki Lauda. Mit den Worten "Alles gute zum Geburtstag, mein Held. Ich liebe dich und vermisse dich sehr" postete er ein Foto seines Vaters vor einer hängen Fischgrät-Skulptur.

Erst im Jänner begann ein neuer Lebensabschnitt für den Lauda-Spross – Im Interview mit der "Gazzeta dello Sport" erzählte er damals über seinen großen Verlust: "Das ist ein Gefühl, der jeder, der einen Elternteil verloren hat, gut kennt. Seit dem Tod meines Vaters hat für mich ein neues Lebenskapitel begonnen. Ich tue mein Bestes, damit er von oben über mich stolz ist. Wenn man einen Vater verliert, spürt man eine große Leere. Das Leben zwingt einem, noch mehr erwachsen zu werden. Wenn ich morgens aufwache, glaube ich immer noch nicht daran, dass er nicht mehr um mich ist. Ich habe ihn immer in meinen Gedanken, er fehlt mir sehr."

Sein Vater werde in der Formel 1 immer in Erinnerung bleiben. "Der Motorsport war für ihn alles. Er hatte sehr jung, ohne die Unterstützung seiner Familie begonnen und dreimal den WM-Titel erobert. Er war der einzige Pilot in der Formel-1-Geschichte, der nach einem schrecklichen Unfall wieder zurückgekehrt ist und einen weiteren WM-Titel erobern konnte", erklärte Mathias Lauda. Sein Vater werde auch als erfolgreicher Unternehmer in Erinnerung bleiben.