Arnautovic: Baby-Alarm im Urlaub

Urlaubsgrüße

Marko: "Bereit für Vaterrolle"

Nach dem Honey­moon auf Sardinien freut sich der Starkicker auf sein erstes Baby.

Gestern schipperte er noch auf einer weißen Yacht vor Sardinien, heute geht es zurück nach Bremen. Kult-Kicker Arnautovic und seine hochschwangere Frau Sarah genossen ihren Honeymoon in vollen Zügen. Dolce Vita am Traumstrand von Cala di Volpe bei Porto Cervo.

Zu Hause in der Villa im Bremer Nobelbezirk Oberneuland steht der Kinderwagen bereit. Einen Namen gibt es für das Baby – es wird ein Mädchen – auch schon. Der bleibt vorerst ein Geheimnis. Marko: „Ich freue mich auf meine Rolle als Vater. Ich bin bereit.“

ÖSTERREICH: Marko, wann ist es so weit? Wann kommt das Baby?
Marko Arnautovic:
Es kann in den nächsten Tagen oder erst in den nächsten Wochen kommen. Aber meine Frau geht davon aus, dass es in den nächsten 14 Tagen passiert.

ÖSTERREICH: Was macht sie da so sicher?
Arnautovic:
Unser Kind hat sehr viel Gewicht und der Bauch meiner Frau hat sich auch schon gesenkt.

ÖSTERREICH: War es da nicht riskant, mit dem Flugzeug in Urlaub zu fliegen?
Arnautovic:
Wir waren hier auf Sardinien bei einem Arzt. Der hat alles kontrolliert, da war alles okay. Sarah hatte nämlich schon leichte Wehen.

ÖSTERREICH: Werden Sie im Kreißsaal die Nabelschnur durchtrennen?
Arnautovic:
Ich bin immer in der Nähe. Aber ich werde nicht im Kreißsaal sein. Wenn ich die Nabelschnur durchschneiden muss, müssen sie mich behandeln, nicht das Baby.

Diashow: Arnautovic: Baby-Alarm im Urlaub