Merkel hob im Billigflieger ab

oesterreich

Merkel hob im Billigflieger ab

Artikel teilen

Die Altkanzlerin hatte bei ihrer Abreise aus Salzburg mit Problemen zu kämpfen

Der Weg zum Salzburger Flughafen gestaltete sich für Deutschlands Altkanzlerin Angela Merkel erst einmal wie immer. Mit gepanzerte Limousine, einer Menge Sicherheitspersonal und Polizeibegleitung reiste sie Sonntagnachmittag ab. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Joachim Sauer verbrachte Merkel drei volle Tage in der Mozartstadt. Dinner mit der Festspielpräsidentin, drei Aufführungen und ein Backhendlessen standen unter anderem auf dem Programm. 

© Franz Neumayr
Merkel hob im Billigflieger ab
× Merkel hob im Billigflieger ab
 
Merkel müht sich die Gangway zum Flieger hinauf

Am Flughafen angekommen gab es dann aber doch noch ein kleines Problem. Merkel reiste mit einer Billigairline (Eurowings) nach Berlin. Der Flieger hatte allerdings eine Stunde Verspätung. Für die Ex-Kanzlerin nicht so tragisch, da sie schließlich in der VIP-Lounge Platz nahm und die 100 Meter über das Rollfeld mit einem Flughafen-Bus geführt wurde. Dennoch: Das Paar konnte erst gegen 13.50 Uhr abheben und nicht wie geplant um 12.50 Uhr. 

OE24 Logo