Peter Alexanders Villa verkauft

Vier Millionen

Peter Alexanders Villa verkauft

Nach gescheiterter Auktion wurde die Villa doch noch verkauft.

Groß wurde die Auktion der Villa des verstorbenen Entertainers Peter Alexander († 84) angekündigt. Doch fast keine der angekündigten Bieter erschien und das Anwesen fand keinen Käufer. Einzig Millionärin Elisabeth Stumpf hegte Interesse an der Villa. Sie blieb auch nach der Auktion in Kontakt mit Makler Harald Knoll.

Vier Millionen
Doch die beiden fanden nicht zusammen. Jetzt wurde bekannt, dass Alexanders Haus in Döbling doch noch verkauft wurde. An eine „österreichische Familie“, wie es aus dem Umfeld des Maklers heißt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, doch er soll Insidern zufolge bei rund vier Millionen Euro liegen. Bei der Summe soll der Name Peter Alexander aber keine Rolle gespielt haben. „Dafür zahlt keiner extra“, so der Makler.