Nina Proll

"Vorstadtweiber"-Star

Proll wettert im Netz gegen die Impfung

''Vorstadtweiber''-Star spricht sich auf Instagram gegen Impfungen aus.

Meinung. Schauspielerin Nina Proll (47) hat ihren ganz eigenen Kampf gegen die Corona-Pandemie. Auf ihrer Instagram-Seite, im Fernsehen und diversen anderen Social-Media-Kanälen wird sie zum Sprachrohr all jener, die nicht viel von den Regierungs-Maßnahmen halten. Seien es Massentests, Maskenpflicht oder Schließungen der Gastronomie. Der Vorstadtweiber-Star hat zu allem eine Meinung und äußert diese auch unverblümt. In ihrer neuesten Instagram-Story postete die Mimin eine Headline des deutschen Nachrichtensenders Welt, in der es heißt: „Je mehr wir impfen, desto mehr Varianten werden auftreten.“ Alleinstehend klingt der Satz so, als wären die Corona-Impfungen kontraproduktiv.

© Screenshot Instagram
Proll wettert im Netz gegen die Impfung
× Proll wettert im Netz gegen die Impfung
Diesen Artikel postete die Schauspielerin auf Instagram. 

Erklärung. In dem Artikel ging es darum, dass sich Robert-Koch-Instituts-Präsident Lothar Wieler schlichtweg Sorgen um die Mutationen mache. Dass diese durch die Impfungen ebenfalls auftreten, da sich das Virus einen neuen Weg bahnen muss, sei daher ganz klar.