Rafreider: Liebes-Status ist kompliziert

Neo-Paar

Rafreider: Liebes-Status ist kompliziert

Die neue Liaison von Roman Rafreider ist zu frisch, um spruchreif zu sein.

Die Story hat natürlich ganz viel Potenzial: Der schöne ZiB-Moderator Roman Rafreider (43), der von seiner Exfreundin mit dem Fitnesstrainer betrogen wurde und sich darob einiges an Spott und Häme abholen durfte, hat ein neues Objekt der Begierde. Und das wunderhübsche Fräulein, das er ins Auge gefasst hat, ist keine Unbekannte, sondern Uli Auerböck (32), seit acht Jahren an der Seite von Ö3-Wecker-Moderator Robert Kratky. Ein ORF-Kollege Rafreiders. Es sind derzeit noch zarte Bande, die die beiden knüpfen, doch sorgen sie damit für reichlich Aufregung.

Denn die Trennung von Uli und Robert war noch nicht offiziell bekannt. Insider wussten zwar, dass die schöne Kunsthistorikerin samt Hab und Gut aus der gemeinsamen Bleibe mit Kratky ausgezogen ist, öffentlich darüber sprechen wollte aber trotz entsprechender Gerüchte niemand. "Privates ist und bleibt privat", sagt Robert Kratky lediglich. Die Gründe sollen darin zu finden sein, dass Uli nach acht Jahren Beziehung einen Schritt weitergehen wollte – von Kinderwunsch war die Rede, allerdings einem einseitigen. Schon einmal waren die beiden in der Vergangenheit auseinander gegangen, Robert wollte aber um die Liebe kämpfen und hatte Erfolg.

Ablenkung
Ob es erst zur Trennung und dann zu Roman kam, oder ob Rafreider eine Rolle bei der Entscheidung gespielt hat, ist nicht bekannt. Auf Romans Seite überrascht die neue Liebelei jedenfalls auch etwas. Denn bis vor kurzem machte immer wieder das Gerücht die Runde, es gäbe eine Versöhnung mit seiner Ex-Freundin Cathy Zimmermann (31). Nachdem die Schlammschlacht, die auch über soziale Netzwerke ausgetragen wurde, überstanden war, zeigten sie sich beim gemeinsamen Dinner, verbrachten ein paar Tage in Rom und sollen auch zusammen Rafreiders neue Wohnung eingerichtet haben. Das alles ließ Beobachter auf einen Neustart schließen – fälschlicherweise.

Schweigen
Derzeit ist noch keiner der Beteiligten bereit, sich offiziell zu den geänderten Umständen zu äußern. Es ist eben alles noch sehr frisch, und eine Beziehung zu starten und zu führen ist schon dann nicht ganz einfach, wenn man nicht in der Öffentlichkeit steht. Aber es bleibt natürlich zu hoffen, dass aus der schönen Paarung Uli Auerböck und Roman Rafreider auch tatsächlich ein Paar wird, denn so ein Glamour-Couple fehlt der österreichischen Society seit dem Abgang von Karl-Heinz Grasser und Fiona Swarovski. Und stellen Sie sich doch mal diese Kinder vor – ein Jackpot in der Gen-Lotterie.

Noch mehr spannende Star-Storys finden Sie ab sofort in der neuen Ausgabe von Madonna SOCIETY!

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×