Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

"Ich habe abgestrahlt"

Wünschelrute gegen Lugners Krebs

Die Krankheit ist überstanden - und jetzt ist sein Haus strahlungsfrei.

Der Krebs ist besiegt! Mit dieser tollen Neuigkeit meldete Richard Lugner sich am Donnerstag bei ÖSTERREICH. Dass er den Kampf gewinnen wird, hat er nicht angezweifelt. "Ich habe mir nie den Kopf voll gemacht, dass es nicht klappen wird, weil das am Anfang erwischt wurde und wie die dort mir professionell umgegangen sind", so der Baumeister.

Wünschelrute

Die richtige Behandlung erhielt er im AKH, den Grund für seine Erkrankung glaubt Richard Lugner jetzt auch gefunden zu haben. "Ich habe einen Radiologen bei mir zu Hause gehabt", erklärt er im Interview mit oe24.TV, dass der Experte Strahlungen in seinem Bett entdeckt hat - genau, da wo sein Gesäßbereich liegt. "Da meint der Radiologe, dass die die Ursache waren. Die Schulmediziner sagen wieder, auf den Hokuspokus geben wir nix. Aber er hat das eben genau festgestellt mit der Wünschelrute und dann hat er mich angesprochen und ich habe auch abgestrahlt, weil ich jeden Tag die Strahlungen aufgenommen habe."

"Er hat gesagt, nach drei Tagen strahle ich nicht mehr ab." 

Teure Behandlung

Ein weitere Konsultation ist geplant, auch wenn das ein "teurer Spaß" ist, so Mörtel. Denn sein Wunder-Radiologe lebt und wirkt in Deutschland: "Aber er kommt nach Wien, er hat eine goldene Hochzeit zu feiern. Vielleicht kommt er dann zu mir."