Prinz Henrik ist "Europäer des Jahres"

Auszeichnung

Prinz Henrik ist "Europäer des Jahres"

Der dänische Monarch wurde für sein kulturelles Engagement geehrt.

Prinz Henrik von Dänemark ist zum "Europäer des Jahres" gekürt worden. Der 76-jährige Gemahl von Königin Margrethe II. werde in Anerkennung seines Engagements für die Organisation Europa Nostra geehrt, die sich für den Erhalt des europäischen Kulturerbes einsetze, erklärte die dänische Abteilung der Europäischen Bewegung am Dienstag. Zudem sei es dem Prinzgemahl gelungen, "dänisch zu sein, ohne seine französischen und europäischen Wurzeln" aufzugeben, erklärte der dänische Vorsitzende Erik Boel. Dies verdiene "Respekt und Bewunderung".

Immer "er selbst geblieben"
Der französische Diplomat Graf Henri de Laborde de Monpezat hatte 1967 die damalige Kronprinzessin geheiratet, die 1972 nach dem Tod ihres Vaters Frederik IX. den Thron bestieg. Prinz Henrik von Dänemark sei in vielerlei Hinsicht ein "Pionier", sagte Boel. Er sei immer "er selbst geblieben" und habe Dänemark mit "seiner europäischen Vision" bereichert. Der Prinz sei ein Vorbild, weil er es verstehe, in einer sich ständig wandelnden Welt zu leben, ohne seine Wurzeln, Traditionen und Werte aufzugeben. Der Ehrentitel, mit dem in der Vergangenheit auch die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ausgezeichnet worden war, wird am Mittwoch bei einer Zeremonie auf der Königsjacht im Hafen von Kopenhagen verliehen.