Jazmin Grace Grimaldi

Erstes Interview

Alberts uneheliche Tochter packt aus

Jazmin Grace Grimaldi über ihren Vater, die Zwillinge & ihre Zukunft.

Lange musste die Kellnerin Tamara Rotolo darum kämpfen, dass Fürst Albert ihre Tochter Jazmin Grace als sein Kind anerkannte. Elf Jahre war das Mädchen alt, als es seinen leiblichen Vater zum ersten Mal traf und erst jetzt bricht sie ihr Schweigen. "Ich bin bereit, meine Geschichte zu teilen", beginnt sie das Gespräch mit dem Magazin Harper's Bazaar, in dem sie über die Beziehung zu ihrem Vater, ihre Halbgeschwister und ihre Pläne für die Zukunft spricht.

Große Schwester
"Dies ist mein erstes Interview, mein erstes Mal, an die Öffentlichkeit zu gehen", ist sich die 24-Jährige bewusst, dass ihre Offenbarungen von vielen mit Spannung erwartet wurden. Lange Zeit vermisste sie eine Vaterfigur und wollte Albert unbedingt kennenlernen. "Und ich wollte, dass er mich kennenlernt"; gesteht sie dem Magazin. Obwohl sie in New York lebt und arbeitet, hat sie heute ein gutes Verhältnis zu ihrem Papa und besucht ihn regelmäßig in Monaco - und jetzt natürlich auch ihre Halbgeschwister Jacques und Gabriella, die ihr viel Freude bereiten. "Ich kann es kaum erwarten, ihre große Schwester zu sein und zuzusehen, wie sie groß werden", erzählt sie und verrät, dass die Zwillinge schon jetzt "beste Manieren an den Tag legen".

Als Enkelin von Grace Kelly hat sie nicht nur deren Talent geerbt, sondern strebt auch eine ähnliche Karriere an. Jazmin studierte an der Fordham Universität in New York, absolvierte eine Stimmausbildung, trat sogar mit einer Cabaret-Style-Show auf und will unbedingt im Showgeschäft arbeiten. "Als ich klein war, hat mir meine Mutter viele Fotos meiner Großmutter Grace Kelly gezeigt, aber ich habe nicht verstanden, dass sie diese große Ikone war", erinnert sie sich. Ihre Oma wäre bestimmt mächtig stolz auf sie.

Diashow: Monaco-Royals: Party mit Robbie