Darum fühlt sich Kate von Meghan bedroht

Royaler Streit

Darum fühlt sich Kate von Meghan bedroht

Adels-Expertin ist sich sicher: "Kate fühlt sich durch Meghan bedroht"

Schon seit Wochen wird in den englischen Medien über ein äußerst angespanntes Verhältnis zwischen Herzogin Kate und Herzogin Meghan spekuliert. Bei öffentlichen Auftritten wurden diese Spannungen zuletzt weggelächelt, dennoch soll der Streit weit mehr als ein Gerücht sein.
 

Zu unterschiedlich

In der Dokumentation "Kate vs. Meghan: Prinzessinnen im Krieg" schätzten renommierte Adels-Experten die Situation ein. Der Einschätzung von Kommentatorin Carole Malone nach fühlt sich Herzogin Kate bedroht. „Ich glaube, dass sich Kate durch Meghans Anwesenheit bedroht fühlt“, so die Expertin. Bisher sei sie die schöne Prinzessin gewesen, die alle nachahmen und fotografieren wollten. Doch dann sei „dieser wunderschöne Hollywoodstar aus Amerika aufgetaucht" und habe alles verändert. 
 
Mit dieser neuen Situation musste sich Kate erst arrangieren. Zudem seien die beiden Frauen einfach zu unterschiedlich und könnten einfach nicht miteinander. Die Experten unterstreichen dabei auch die Tatsache, dass Kate die konservativen Werte des Königshauses pflegen will. Meghan hingegen hinterfragt die ein oder andere Sache und gibt sich emanzipiert und selbstständig.