Harry Meghan

Paukenschlag

Harry & Meghan ziehen nach Streit mit William um

Zwischen den Brüdern Harry und William herrscht offenbar dicke Luft. 

London. Der Kensington Palast überraschte am Samstag mit der Meldung, dass Harry und Meghan ausziehen. Sie verlassen ihre Wohnung im Kensington-Palast in London und wohnen künftig in einem geräumigeren Gebäude im etwa 40 Kilometer entfernten Windsor. Das Paar erwartet im kommenden Frühjahr sein erstes Baby.

Der Umzug kommt überraschend, nachdem das frisch verheiratete Brautpaar erst kürzlich das Anwesen Nottingham Cottage für 1,4 Millionen Pfund (rund 16 Millionen Euro) renovieren ließen. Wie "Daily Mail" berichtet, soll es aber zwischen den Brüdern Harry und William Streit geben. 

William wohnt mit Kate momentan noch in unmittelbarer Nachbarschaft.

"Mehr Platz"

Außerdem heißt es aus Kreisen der Royals, dass sich Harry und Meghan mehr Platz für ihr erwartetes Baby wünschen. Das Anwesen in Frogmore hat immerhin 10 Schlafzimmer. Platz genug für eine royale Familie?

Auf dem Gelände von Schloss Windsor werden Harry und Maghan im Frogmore Cottage wohnen. Das Gebäude erhielt seinen Namen wegen der riesigen Zahl von Fröschen, die einst in dem sumpfigen Gebiet lebten. In Windsor werden Harry und Meghan, die jetzt offiziell Herzogin von Sussex heißt, ganz in der Nähe der Queen sein. Königin Elizabeth II. (92) wird nachgesagt, dass sie auf dem Schloss dort viel lieber ihre Zeit verbringt als im Buckingham-Palast mitten in London.
 
Harry und die ehemalige Schauspielerin Meghan hatten im vergangenen Mai auf Schloss Windsor geheiratet. Damals empfingen sie etwa 200 Gäste abends zur Hochzeitsparty im Frogmore-Anwesen.