Meghan Harry

Nach "Megxit"

Harry und Meghan: Sie wollen nach Großbritannien zurück

Die Flucht nach Nordamerika soll nur ein Abschied auf Zeit gewesen sein. Insider haben die Pläne des Paares verraten.

Die Biografie "Finding Freedom" über Harry und Meghan sorgte für viel Wirbel. Nun aber lässt der Autor Omid Scobie aber erneut eine Bombe platzen. Denn die Flucht der Aussteiger-Royals nach Nordamerika sollte keine Dauerlösung sein. Es sollte nur ein Abschied auf Zeit werden. Harry und Meghan sollen eigentlich geplant haben auch wieder nach Großbritannien zurückzukehren.

Denn die neue Luxus-Villa in Santa Barbara war alles andere als Teil des Plans. Eigentlich wollten sie "ihre Zeit im Commonwealth aufteilen", so ein weiterer Insider gegenüber dem US-Magazin "People". "Es kamen viele Dinge dazwischen, was ihren Plan erschwerte, Diese Entscheidung war nicht immer Teil des Plans. Wenn es so gewesen wäre, hätten sie nicht all die anderen Dinge durchgemacht", erzählte die Quelle.

Glaubt man Scobie im Interview mit "royalcentral.co.uk", so wollen die beiden ihre Charity-Arbeit und auch private Besuche in Großsbritannien fortsetzen. Derzeit würden allerdings die Reisebeschränkungen zwischen Europa und USA dies verhindern.