Meghan: Geheime Flucht nach Kanada

Nach "Abdankungs"-Krise

Meghan: Geheime Flucht nach Kanada

Meghan und Harry ließen Baby Archie beim Kindermädchen zurück, um den Rückzug aus der royalen Familie in England zu klären. 

Die  Megxit -Krise, die die royale Loslösung von Meghan und Harry ausgelöst hat, scheint sich immer weiter zuzuspitzen. Nachdem bekannt wurde, dass sie ihre Pläne nicht einmal mit der Queen abgesprochen hätten, empörte sich ganz England über die beiden.

 

Video zum Thema: "Megxit": Der Rückzug von Harry & Meghan

 

Archie blieb in Kanada zurück

Nun hat sich  Meghan  aus der Angelegenheit zurückgezogen. Sie ist nach Kanada geflüchtet, wie britische Medien berichten. In einem Haus in Vancouver ließ das Paar Söhnchen Archie zusammen mit seiner Nanny zurück - um in England ihren royalen Ausstieg zu verkünden. Harry soll Meghan nach Kanada folgen, sobald er mit seiner Familie die Lage geklärt habe.

So reagiert die royale Familie

Die wichtigsten  Mitglieder  des britischen Königshauses wollen innerhalb von einigen Tagen eine Lösung für den künftigen Status von Prinz Harry und seiner Frau Meghan finden. Königin Elizabeth II, Prinz Charles und Prinz William sollen ihre Teams angewiesen haben, schnell mit Regierungen und den Mitarbeitern des Paares "an umsetzbaren Lösungen" zu arbeiten, hieß es am Donnerstag aus Palastkreisen.

Video zum Thema: Kritik an Rückzugsplänen von Harry und Meghan